Rückblick auf den ersten Buchmessetag / Frankfurt 2015


Die Frankfurter Buchmesse ist "The Place to be"! Und mittendrin, in Halle 3.0 an Stand B44/45, präsentiert HOFFMANN UND CAMPE fünf Tage lang Autoren und Neuerscheinungen.

Tag für Tag gaben wir auf diesen Seiten einen Rückblick auf das Geschehen bei uns am Stand, begleiteten unsere Autoren und zeigten rekordverdächtige Aktionen!

 

1. Buchmessetag: Mittwoch, 14. Oktober 2015

Mehr: Eindrücke vom zweiten Buchmessetag, dem 15. Oktober 2015 >

Mehr: Eindrücke vom dritten Buchmessetag, dem 16. Oktober 2015 >

Mehr: Eindrücke vom Buchmessewochenende, 17. und 18. Oktober 2015 >

Lagebesprechung. Alljährlich zur Buchmesse zeigen die Verlagskolleginnen, was in ihnen steckt. Von wegen "Geistesarbeiter". Zur Messe verwandeln wir uns in Rackjobber, Umzugsprofis und Logistikhelden!

Wichtig: Die Kaffeeversorgung muss gesichert sein. Aber was sind das daneben? Etwa Pizzakartons?
Bücher, Bücher, Bücher ... erscheinen die wirklich alle bei uns? So routiniert man im Laufe der Jahre den Messeaufbau wuppt, immer gibt es diesen einen Moment der Hoffnungslosigkeit: Wo sollen nur all die Bücher hin?

Zur gleichen Zeit am Flughafen: Die Pressekolleginnen warten auf die Ankunft unseres Autors Péter Gárdos, Autor des Buches »Fieber am Morgen«.

Gleich im Anschluss ging es zur Vorbesprechung der internationalen Pressekonferenz mit Péter Gárdos, Dorka Gryllus und Daniel Kampa in den Hessischen Hof.

Und so erwartet der Stand von Hoffmann und Campe und Atlantik nun seine Gäste. Wir sind zufrieden und stolz - und verwandeln uns für den nächsten Tag zurück in ordentliche Verlagsmitarbeiterinnen!

Tata! Am schönsten ist ein Messestand doch, wenn sich einerseites viele Bücher - andererseits aber auch viele Menschen darin befinden!

Schön wie der Stand: Die wieder zurückverwandelten Kolleginnen.

Für uns ein ganz besonderer Autor: Nikolaus Heidelbach. Ist er doch der Schöpfer von Skipper, unserem Verlagsmaskottchen für den Atlantik Verlag (der unter anderem unsere schönen Beutel ziert), Illustrator von Siegfried Lenz' Wettangeln und Autor des Bandes Rosel von Melaten. Darüber spricht er auch bei uns am Stand mit Christine Westermann.

Der gefragteste Autor des Verlags war am heutigen Tag aber fraglos Péter Gárdos, hier während der internationalen Pressekonferenz mit allen internationalen Verlegern.
Péter Gárdos auf der ARD-Bühne, im Gespräch mit Evelyn Fischer.
Drehtermin mit Péter Gárdos
Buchbloggerin Angelika liest freut sich, am Stand auf Péter Gárdos zu treffen.
Astrida Wallat, Autorin von "Pikkolo und Panettone", mit unserer Pressekollegin Laura Hage.

Ece Temelkuran liest bei OPEN BOOKS aus ihrem Buch »Euphorie und Wehmut«, moderiert wird die Veranstaltung von Günter Keil.

Mit Autoren und Freunden des Hauses klingt der erste Messetag aus.