"Enemy" von José Saramago: Der Buch-Film-Vergleich

Never judge a book by its movie.

Am 22. Mai 2014 startet Enemy in den deutschen Kinos, verfilmt von Denis Villeneuve und mit Jake Gylenhaal in der Hauptrolle. Die literarische Vorlage zu Enemy lieferte der Roman Doppelgänger des im Jahr 2010 verstorbenen Nobelpreisträgers José Saramago.

"Never judge a book by its movie!"


Ob das auch für Enemy gilt? HOFFMANN UND CAMPE sucht Leser bzw. Cineasten, die den Test machen: Was ist besser, die literarische Vorlage oder die Adaption fürs Kino? Dazu vergeben wir in Kooperation mit capelight pictures 20 Buch-Film-Pakete, bestehend aus einem Kinogutschein und dem Gratis-eBook "Enemy".

Wie kann ich teilnehmen?

Bewerben kann sich jeder, der seinen Buch-Film-Vergleich online zugänglich machen kann, dafür bietet sich ein Blog an, aber auch ein Youtube-Video. Einfach eine Mail an ebook(at)hoca.de schicken und uns drei Dinge mitteilen:
- an welche Postadresse der Kinogutschein geschickt werden darf,
- auf welchem Gerät das eBook gelesen wird  und
- auf welcher Plattform der Buch-Film-Vergleich stattfinden soll.

Wir schicken gleich im Anschluss die Downloadcodes, so dass schon vor Filmstart am 22. Mai gelesen werden kann. Der Vergleich sollte bis zum 12. Juni erfolgen, wir sammeln die Ergebnisse im Anschluss hier auf unserer Seite und stellen alle Teilnehmer vor.

Treffen mehr als 20 Bewerbungen ein, entscheidet das Los.

Jake Gyllenhaal spielt die Hauptrolle im Kinofilm "Enemy", der auf der literarischen Vorlage "Der Doppelgänger" basiert.

Über die Verfilmung:
Der Doppelgänger wurde vom kanadischen Regisseur Denis Villeneuve, der mit dem düsteren Thriller „Prisoners“ sein Hollywood-Debüt gab, unter dem Titel Enemy fürs Kino verfilmt. Die Hauptrolle spielt Jake Gyllenhaal, der mit Brokebake Mountain zum Star wurde.

Filmstarts.de urteilt über den Film: „Die sehr freie Adaption des Romans „Der Doppelgänger“ von Nobelpreisträger José Saramago ist eine atmosphärisch dichte, surreale, nicht einfach durchdringbare, aber ungemein spannende Charakterstudie mit viel David Lynch, einer gehörigen Portion Franz Kafka und einer Prise David Cronenberg.“

Zum Trailer und weiteren Infos über den Film >

Und darum geht's:
Dem Geschichtsprofessor Adam (Jake Gyllenhaal) erscheint das Leben wie ein endloser, nichtgreifbarer Traum. Gelangweilt von seinem Alltag und seiner Beziehung lässt er Tag um Tag in Lethargie verstreichen - bis er in einem Film den Schauspieler Anthony (Jake Gyllenhaal)entdeckt, der ihm bis aufs Haar gleicht. Verstört aber auch fasziniert von dieser Entdeckung, beschließt er, seinen Doppelgänger aufzuspüren. Je tiefer Adam in Anthonys Welt eindringt und dabei auch dessen Frau (Sarah Gadon) näher kommt, desto mehr scheinen die Grenzen zwischen den beiden Personen zu verschwimmen. Die anfängliche Neugier steigert sich zur Besessenheit; ein bizarres und tödliches Spiel beginnt, an dessen Ende nur einer übrig bleiben kann ...

Über José Saramago:
José Saramago (1922–2010) wurde im portugiesischen Azinhaga geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums arbeitete er als Maschinenschlosser, technischer Zeichner und Angestellter. Später war er Mitarbeiter eines Verlags und Journalist bei Lissabonner Tageszeitungen. Ab 1966 widmete er sich verstärkt der Schriftstellerei. Während der Salazar-Diktatur gehörte er zur Opposition. Der Romancier, Erzähler, Lyriker, Dramatiker und Essayist erhielt 1998 den Nobelpreis für Literatur. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Roman Die Stadt der Blinden.

José Saramago
Enemy. Der Doppelgänger
ISBN 978-3-455-81268-8
ET: 30. April 2014


PS: Ende vergangenen Jahres hatten wir schon einen Buch-Film-Vergleich zur Verfilmung Tage am Strand. Die Ergebnisse des Vergleichs lassen sich hier nachlesen:

Buch-Film-Vergleich zu Doris Lessings "Tage am Strand" >