Lea Singer

Anatomie der Wolken

Autor:
Lea Singer
Titel:
Anatomie der Wolken
ISBN:
978-3-455-81346-3
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
14.02.2015
Verfügbarkeit:
lieferbar
10,99 (D)
10,99 (A)
13,00 (CH)
Caspar David Friedrich und Johann Wolfgang von Goethe: Zwei Genies, zwei Epochen. Zwei Künstler wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Johann Wolfgang Goethe, das alternde Universalgenie, und der junge, wilde Romantiker Caspar David Friedrich. Als sie sich 1810 begegnen, ist der eine auf dem Zenith seines Ruhms, während der andere mit allen Konventionen seiner Zeit bricht. Beide sind fasziniert von derselben Frau ... Lea Singer erzählt von der Begegnung zweier großer Künstler, die einander fremd bleiben, obwohl sie die Größe des anderen erkennen.
  • »Singer konfrontiert zwei Epochen miteinander; und sie zieht sich an jeder Zeitwende, noch konsequenter in die Innenwelt ihrer Protagonisten zurück.«
    Michael Thumser, Frankenpost, 26.08.2015
  • »Ein Buch auch voller kleiner und am Ende großer Pointen.«
    Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau, 07.07.2015
  • »"Anatomie der Wolken" ist eine lebendig und bildungssatt erzählte Zeitreise und Erkundung der deutschen Geisteslandschaft.«
    Wolfgang Herles, Das Blaue Sofa, 01.05.2015
  • »Gut recherchiert, unterhaltsam zu lesen, für Kunstinteressierte ein Muss.«
    Ulrike Uhlig, Freie Presse, 29.05.2015
  • »Ein intelligenter, gut lesbarer historischer Roman, der den Umbruch von der klassischen zur romantischen Ästhetik höchst unterhaltsam auffächert. Und dabei Lust macht, Goethe zu lesen und Friedrich anzuschauen.«
    Christian Möller, Kurier, 10.05.2015
  • »Der Leser taucht in eine Zeit der Künstler und Freigeister ein und erlebt sie ein Stück mit.«
    Ahlener Tageblatt, 28.03.2015
  • »Der Leser taucht in eine Zeit der Künstler und Freigeister ein und erlebt sie ein Stück mit.«
    Die Glocke, 28.03.2015
  • »Lea Singer zeichnet ein sehr sinnliches Porträt beider Künstler und ihrer Zeit.«
    Schweriner Volkszeitung, 14.02.2015