Nicholas Shakespeare

Boomerang

Roman

Autor:
Nicholas Shakespeare
Titel:
Boomerang
ISBN:
978-3-455-00881-4
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
400
Erscheinungsdatum:
06.05.2020
Verfügbarkeit:
lieferbar
25,00 (D)
25,70 (A)
33,90 (CH)
Marvar, iranischer Atomphysiker am Oxforder Clarendon Labor, hat den Algorithmus für die perfekte Kernfusion gefunden. Ein Wissen, das in den richtigen Händen ein Segen, in den falschen ein Fluch ist. Schließlich könnte man damit sämtliche Energieprobleme der Welt lösen oder eine Waffe von größtmöglicher Vernichtungskraft bauen. Dann verschwindet Marvar plötzlich, nicht ohne zuvor seinem Freund Dyer, einem Journalisten, die Formel zu vermachen. Bald darauf gerät Dyer ins Visier unterschiedlichster Gestalten. Der britische Geheimdienst, Bankiers und Ölmanager mit Kreml-Verbindung – sie alle interessieren sich für ihn. Ein riskantes Versteckspiel beginnt.
Autor:
Nicholas Shakespeare
Titel:
Boomerang
ISBN:
978-3-455-00923-1
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
06.05.2020
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,99 (D)
19,99 (A)
25,00 (CH)
Marvar, iranischer Atomphysiker am Oxforder Clarendon Labor, hat den Algorithmus für die perfekte Kernfusion gefunden. Ein Wissen, das in den richtigen Händen ein Segen, in den falschen ein Fluch ist. Schließlich könnte man damit sämtliche Energieprobleme der Welt lösen oder eine Waffe von größtmöglicher Vernichtungskraft bauen. Dann verschwindet Marvar plötzlich, nicht ohne zuvor seinem Freund Dyer, einem Journalisten, die Formel zu vermachen. Bald darauf gerät Dyer ins Visier unterschiedlichster Gestalten. Der britische Geheimdienst, Bankiers und Ölmanager mit Kreml-Verbindung – sie alle interessieren sich für ihn. Ein riskantes Versteckspiel beginnt.
  • »Von den Großen lernen, selbst wenn man selbst schon einer ist!«
    Dirk van Versendaal, Stern, 14.05.2020
  • »›Boomerang‹ ist ein klug gebauter und brillant erzählter Thriller, der auf leise Töne setzt, über weite Strecken melancholisch daherkommt und gerade deshalb ungekünstelt spannend bleibt.«
    Hanspeter Eggenberger, Tages-Anzeiger, 28.05.2020
  • »Dieser »Boomerang« zieht eine große Schleife, hinweg über den globalen Fortschrittswahn, es ist ein gewagter, kühner, großer und eindrucksvoll geglückter Wurf.«
    Werner Krause, Kleine Zeitung Online, 13.05.2020
  • »Nicholas Shakespeare erzählt dies in dem Thriller ›Boomerang‹ in einer Spannungskurve, die durchaus dem Flug eines Bumerangs ähnelt.«
    Tobias Gohlis, Krimiblog Recoil, 18.05.2020