Hans-Martin Tillack

Die korrupte Republik

Über die einträgliche Kungelei von Politik, Bürokratie und Wirtschaft

Autor:
Hans-Martin Tillack
Titel:
Die korrupte Republik
ISBN:
978-3-455-50109-4
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Erscheinungsdatum:
12.05.2009
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,95 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
In der Bekämpfung von Korruption ist die Bundesrepublik ein Entwicklungsland. Dubiose Geschäfte, oft auf Kosten des Steuerzahlers, sind zum Alltagsphänomen geworden, doch die Politiker tun immer noch so, als hätten sie damit nichts zu tun. Hans-Martin Tillack, bekannt durch unbequeme Recherchen über Fälle von Korruption, nennt in seinem neuen Buch Fakten, Zahlen, Namen, und er erzählt haarsträubende Geschichten, die leider wahr sind. Geschichten von gierigen Politikern, eilfertig agierenden Lobbyisten und von Männern, die für große Unternehmen mit dem Geldkoffer unterwegs waren. Das Problem ist: Deutsche Politiker haben es versäumt, gesetzliche Regelungen zu schaffen, die für mehr Transparenz sorgen. Vieles, was in anderen Staaten als Bestechung gilt, geschieht hierzulande ganz legal. Unter dem Deckmantel des Amtsgeheimnisses werden Firmen mit öffentlichen Geldern bedacht, und den Bürger hat das nichts anzugehen. Das ist die Logik deutscher Behörden.