Matthias Politycki

Dies irre Geglitzer in Deinem Blick

111 Gedichte

Autor:
Matthias Politycki
Titel:
Dies irre Geglitzer in Deinem Blick
ISBN:
978-3-455-40506-4
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Klappenbroschur
Produktart:
Buch
Seiten:
160
Erscheinungsdatum:
12.10.2015
Verfügbarkeit:
Dieser Titel fehlt kurzfristig am Lager
18,00 (D)
18,50 (A)
24,50 (CH)
»Bleib sitzen und schau. Das meiste versäumst du sowieso.« - Für seinen neuen Gedichtband hat Matthias Politycki die Tresenhocker und Dauergrantler zusammengerufen; die gegen ihre Wehmut Anschweigenden sind mit Liebesbekenntnissen verschiedenster Art dabei; aber auch »Freund Hein und andere Gefährten« mit ihren dunklen Versen: Ein ganzes Panoptikum an lyrischem Personal feiert sein Weltgericht in freien und gebundenen Versen, in Balladen, Sonetten, Liedern oder Haikus: Sie erzählen vom Böhmischen Wind, vom Trost der Dinge und vom Soundtrack des Frühlings.
Autor:
Matthias Politycki
Titel:
Dies irre Geglitzer in Deinem Blick
ISBN:
978-3-455-81377-7
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
12.10.2015
Verfügbarkeit:
lieferbar
13,99 (D)
13,99 (A)
17,00 (CH)
»Bleib sitzen und schau. Das meiste versäumst du sowieso.« - Für seinen neuen Gedichtband hat Matthias Politycki die Tresenhocker und Dauergrantler zusammengerufen; die gegen ihre Wehmut Anschweigenden sind mit Liebesbekenntnissen verschiedenster Art dabei; aber auch »Freund Hein und andere Gefährten« mit ihren dunklen Versen: Ein ganzes Panoptikum an lyrischem Personal feiert sein Weltgericht in freien und gebundenen Versen, in Balladen, Sonetten, Liedern oder Haikus: Sie erzählen vom Böhmischen Wind, vom Trost der Dinge und vom Soundtrack des Frühlings.
  • »Sehr komische, wehmütige, lakonische Poesie findet sich darin, alles andere als abgehoben und weltfremd, in kurzer Form direkt aufs Herz zielend.«
    Hamburger Abendblatt, 28.04.2016
  • »Gefühlsbetont und treffsicher beschreibt er Stimmungen, Momente, Begegnungen. Gerne garniert mit einer leicht ironischen Note.«
    Donna, 14.12.2015
  • »Ob in freien und gebundenen Versen, in Balladen, Sonetten, Liedern oder Haikus: Was Matthias Politycki hier vorführt, ist souverän, sehr abwechslungsreich, einfallsreich und sehr formbewusst.«
    Kulturradio rbb, 26.11.2015
  • »Seine Gedichte sind frei von Metaphernprunk, sie imponieren durch Frische, Lust und alltägliche Sujets. [...] Man liest die Texte fast durchwegs mit Vergnügen.«
    Ralf Sziegoleit, Frankenpost, 24.11.2015
  • »Zum Stil von Matthias Politycki gehört es, poetisch geglückte Bilder und Wendungen nicht nur einmal kurz aufblitzen zu lassen, sondern sie wieder zu verwenden, zu verwandeln und im Mahlstrom seiner Poesie immer mal wieder an die Oberfläche zu bringen. [...] In diesem Gedichtband kann man sich verlieren.«
    Hellmuth Opitz, Das Gedicht, 12.11.2015