Max Wolf

Glücksreaktor

Autor:
Max Wolf
Titel:
Glücksreaktor
ISBN:
978-3-455-00439-7
Verlagsbereich:
Tempo - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
256
Erscheinungsdatum:
14.08.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
Ein Roman über Freundschaft, Freiheit und die immerwährende Suche nach dem echten Leben. Sommer 1994 in der fränkischen Provinz: Fred ist siebzehn und steht auf Physik, Marihuana und die Freundinnen seiner Mutter. Mit seinem besten Freund Nick entdeckt er den Technoclub Das Boot und Ecstasy, den perfekten Gegenentwurf zur kleinbürgerlichen Tristesse der Erwachsenen. Doch sein Aufbegehren wird zum Kampf gegen die physikalischen Naturgesetze und Fred läuft Gefahr, seinen besten Freund und am Ende sich selbst zu verlieren. GLÜCKSREAKTOR ist Rebellion, Rave und Ekstase – ein atemraubender Leserausch.
Autor:
Max Wolf
Titel:
Glücksreaktor
ISBN:
978-3-455-00439-7
Verlagsbereich:
Tempo - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
256
Erscheinungsdatum:
14.08.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
  • »Der Autor fängt die elektrisierende Energie und die Mentalität der Raver ein.«
    ekz Bibliotheksservice, 13.08.2018
  • »Beim Lesen hatte ich solchen Druck in der Herzgegend, dass ich das Adrenalin, die Schnelligkeit und parallel die Ödnis des Schulalltags fast körperlich gespürt habe.«
    Curt Magazin, 30.08.2018
  • »Durch detaillierte Beschreibungen der Gefühle und Eindrücke des Protagonisten, packt der Roman den Leser und nimmt ihn mit in die Clubs und Freds Welt.«
    Charlotte Siemoneit, Mephisto 97,6 Studentenradio Leipzig, 19.09.2018
  • »ein sehr kurzweiliges und erfrischend eigenwilliges Lesevergnügen«
    Christian Schulze Kalthoff, Nürnberger Nachrichten, 20.09.2018
  • »Selten hat ein deutscher Autor die Einsamkeit des Hochleistungs-Ravers und seinen Katzenjammer so plastisch beschrieben.«
    Sky Nonhoff, MDR Kultur, 05.10.2018
  • »Das sind die beiden Pole, die das Spannungsfeld vom ›Glücksreaktor‹ aufrecht erhalten: die Schönheit und die Kaputtheit.«
    Tobi Müller, Deutschlandfunk Kultur Lesart, 28.09.2018
  • »Keinen Moment ist das langweilig, keinen Moment will man, dass es aufhört.«
    Serafia Johansson, Radio Bremen 2, 24.08.2018
  • »Max Wolfs Debüt ist ein großer Spaß, ein Sommerroman, dem man sich einfach hingeben muss.«
    Berliner Zeitung, 06.08.2018