Antoine Vitkine

Hitlers "Mein Kampf"

Geschichte eines Buches

Autor:
Antoine Vitkine
Titel:
Hitlers "Mein Kampf"
ISBN:
978-3-455-85158-8
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
12.10.2015
Übersetzung:
Sabine Hedinger, Sabine Schneider, Christian Stonner
Verfügbarkeit:
lieferbar
12,99 (D)
12,99 (A)
16,00 (CH)
"Mein Kampf" ist das schrecklichste Buch, das je auf Deutsch geschrieben wurde, für die einen ein Tabu, für andere ein Faszinosum, in Deutschland seit Kriegsende verboten, in anderen Ländern bis heute ein Bestseller. Aber was wissen wir über "Mein Kampf", seine Entstehungsgeschichte und seine Wirkung damals und heute? Wie und wo hat Hitler daran geschrieben? Wer hat den Text gelesen und wie hat man vor Hitlers Machtergreifung darüber gedacht? Wie wurde es zum Bestseller? Wie viel verdiente Hitler an dem Buch? Warum hat es eine Schlüsselrolle für seine Macht gespielt? Und wie soll man heute, wo das Nachdruckverbot endet, mit diesem Buch umgehen? Antoine Vitkine beschreibt die verstörende Karriere einer Hetzschrift, die sich nicht im Giftschrank der Geschichte einsperren lässt.
Autor:
Antoine Vitkine
Titel:
Hitlers "Mein Kampf"
ISBN:
978-3-455-50395-1
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Klappenbroschur
Produktart:
Buch
Seiten:
320
Erscheinungsdatum:
12.10.2015
Übersetzung:
Sabine Hedinger, Sabine Schneider, Christian Stonner
Verfügbarkeit:
lieferbar
17,00 (D)
17,50 (A)
22,90 (CH)
"Mein Kampf" ist das schrecklichste Buch, das je auf Deutsch geschrieben wurde, für die einen ein Tabu, für andere ein Faszinosum, in Deutschland seit Kriegsende verboten, in anderen Ländern bis heute ein Bestseller. Aber was wissen wir über "Mein Kampf", seine Entstehungsgeschichte und seine Wirkung damals und heute? Wie und wo hat Hitler daran geschrieben? Wer hat den Text gelesen und wie hat man vor Hitlers Machtergreifung darüber gedacht? Wie wurde es zum Bestseller? Wie viel verdiente Hitler an dem Buch? Warum hat es eine Schlüsselrolle für seine Macht gespielt? Und wie soll man heute, wo das Nachdruckverbot endet, mit diesem Buch umgehen? Antoine Vitkine beschreibt die verstörende Karriere einer Hetzschrift, die sich nicht im Giftschrank der Geschichte einsperren lässt.
  • »Lesenswert ist Vitkines Studie [...], weil der Autor griffig formuliert.«
    Rainer Volk, Deutschlandradio Kultur, 14.11.2015