Jerôme Colin

Ich warte auf Dich am Ende der Straße

Autor:
Jerôme Colin
Titel:
Ich warte auf Dich am Ende der Straße
ISBN:
978-3-455-60050-6
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Klappenbroschur
Produktart:
Buch
Seiten:
176
Erscheinungsdatum:
23.05.2018
Übersetzung:
Christian Kolb
Verfügbarkeit:
erscheint im Mai 2018
15,00 (D)
15,50 (A)
20,50 (CH)
Wann genau verwandelt sich die Liebe in eine To-do-Liste? Was sind die wichtigsten Momente im Leben? Und was die Schönsten? Mit vierzig ist alles festgelegt, dann gibt es kein Zurück mehr. So denkt er, bis er eines Nachmittags in einer Bar Marie kennenlernt und sie ihn anlächelt. Er ist Taxifahrer in Brüssel, lauscht bereitwillig den Sorgen und Nöten seiner Passagiere oder hört Leonhard Cohen und Lou Reed. Er ist glücklich verheiratet, hat ein kleines Haus und drei Kinder. Doch mit Marie gerät alles durcheinander. Soll er den walk on the wild side wagen? Soll er seine Frau für eine andere verlassen, die er kaum kennt? Ein Roman über den scheinbar natürlichen Lauf der Dinge, die Einsamkeit in der Großstadt und die Sehnsucht, alles anders zu machen.
Autor:
Jerôme Colin
Titel:
Ich warte auf Dich am Ende der Straße
ISBN:
978-3-455-00069-6
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
23.05.2018
Übersetzung:
Christian Kolb
Verfügbarkeit:
erscheint im Mai 2018
10,99 (D)
10,99 (A)
13,00 (CH)
Wann genau verwandelt sich die Liebe in eine To-do-Liste? Was sind die wichtigsten Momente im Leben? Und was die Schönsten? Mit vierzig ist alles festgelegt, dann gibt es kein Zurück mehr. So denkt er, bis er eines Nachmittags in einer Bar Marie kennenlernt und sie ihn anlächelt. Er ist Taxifahrer in Brüssel, lauscht bereitwillig den Sorgen und Nöten seiner Passagiere oder hört Leonhard Cohen und Lou Reed. Er ist glücklich verheiratet, hat ein kleines Haus und drei Kinder. Doch mit Marie gerät alles durcheinander. Soll er den walk on the wild side wagen? Soll er seine Frau für eine andere verlassen, die er kaum kennt? Ein Roman über den scheinbar natürlichen Lauf der Dinge, die Einsamkeit in der Großstadt und die Sehnsucht, alles anders zu machen.