Gudmundur Andri Thorsson

In den Wind geflüstert

In Valeyri, einem isländischen Fischerdorf, liegen an diesem warmen Mittsommertag Erwartung und freudige Erregung in der Luft: Abends werden die meisten Einwohner bei dem Chorkonzert singen, das Kata dirigiert. Sie radelt durch die Straßen - in zwei Minuten, in denen alle Kata in ihrem blaugepunkteten Kleid vorbeifahren sehen. Zwei Minuten, in denen Geheimnisse und Erinnerungen, vergangene Lieben und Sehnsüchte sich zu einem vielstimmigen Gesang verbinden und in der Luft von Valeyri klingen: Die von Kalli, dem Solisten, der allein in seiner Werkstatt sitzt, umgeben von Geräten und Erinnerungen. Vom alten Papageitaucher-Lalli und seiner Schwester Lara, die heute zum ersten Mal seit Jahren wieder miteinander sprechen werden. Und von Pastor Sæmundur, der ein Bier aufmacht, während Gut und Böse um seine Seele kämpfen.

Poetisch und voller Zärtlichkeit erzählt Guðmundur Andri Thorsson über die wichtigsten Dinge im Leben.
ISBN:
978-3-455-81272-5
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
12.08.2014
Übersetzung:
Tina Flecken
Verfügbarkeit:
lieferbar
13,99 (D)
13,99 (A)
17,00 (CH)
ISBN:
978-3-455-40334-3
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
176
Erscheinungsdatum:
12.08.2014
Übersetzung:
Tina Flecken
Verfügbarkeit:
lieferbar
18,00 (D)
18,50 (A)
24,50 (CH)
  • »In einprägsamer Lakonie – stimmig übersetzt von Tina Flecken – taucht der Roman in nordische Geruhsamkeit ein, umfasst eine Atmosphäre aus Einsamkeit, Andacht und angenehmer Weltferne. […] Eine jede Geschichte dieses großartigen Buchs, wo kluge Konstruktionen und menschliche Wahrhaftigkeit zusammenfinden, erinnert an eine Diminuendo.«
    Björn Hayer, NZZ, 14.01.2015
  • »Der isländische Autor, Literaturkritiker und Übersetzer nimmt den Leser an der Hand und führt ihn durch sein Land. Die Menschen mit ihren kleinen und großen Träumen und Sorgen nehmen mit nur wenigen Sätzen klare Konturen an. Willkommen in Island.«
    Die Rheinpfalz, 27.12.2014
  • »Und so, wie sich die Stimmen zu einem Chor verdichten, verweben sich all die Geschichten zum Sound des isländischen Fischerdorfes Valeyri, der nach dem Gluckern von Löwenzahnwein klingt, nach dem Singen der Seevögel und der Stille des Nebels.«
    Maren Keller, KulturSPIEGEL, 05.01.2015
  • »Eine zutiefst poetische, anrührende und tiefsinnige Momentaufnahme. Großartig und mitreißend!«
    Hamburger Morgenpost, 24.12.2014
  • »Zärtlich und mit geschärften Sinnen erzählen die Bewohner des isländischen Fischerdorfs ihre geheimen Geschichten.«
    Bücher magazin, 01.12.2014
  • »Was für ein grandioses Buch.«
    Thomas Böhm, Radio Eins, 01.12.2014
  • »Eine Erzählung voller Zärtlichkeit und Poesie.«
    Schweizer Familie, 18.09.2014
  • »»Ein zärtlicher, zutiefst menschlicher Roman über die Geschicke Einzelner und die Gemeinschaft, die aus ihnen entsteht.« «
    Vidsja (Isländischer Rundfunk)
  • »»Thorsson erzählt voller Zuneigung über seine Figuren, die einfachen Menschen, ihre Sorgen, Träume und Sehnsüchte.« «
    Fréttatíminn
  • »»Zärtlich, menschlich und elegant erzählt: ein wunderbarer Roman eines der wichtigsten Autoren Islands« «
    Dagblaðið Vísir
  • »»Ein Roman, der die Fantasie anregt, der alle Sinne anspricht. Von der ersten bis zur letzten Seite eine wundervolle Lektüre.« «
    Morgunblaðið
  • »»Ein außergewöhnlicherRoman voller Musik, Sonne und Sehnsucht««
    Fréttablaðið, Reykjavik