In Zeiten von Liebe und Lüge

Hélène Grémillon

In Zeiten von Liebe und Lüge

Hélène Grémillon

In Zeiten von Liebe und Lüge

Lisandra ist jung und wunderschön, Lisandra ist eine begnadete Tangotänzerin - und Lisandra ist tot. Hat ihr Ehemann, der Psychiater Vittorio, sie aus dem Fenster gestoßen?
Im August ist es Winter in Buenos Aires, Lügen und Verrat bestimmen das Leben der Menschen um Lisandra und Vittorio. Doch Eva Maria, Patientin von Vittorio und heimlich in ihn verliebt, macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.

»Eifersucht und Rache, Liebe und Hass - Hélène Grémillon erzählt bravourös von den Abgründen der menschlichen Seele.«
Le Monde

»Für diesen grandiosen Roman muss man der Autorin dankbar sein.«
L’Express
ISBN:
978-3-455-60015-5
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
352
Erscheinungsdatum:
08.10.2014
Übersetzung:
Claudia Steinitz
Verfügbarkeit:
lieferbar
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
ISBN:
978-3-455-65090-7
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
Broschur
Produktart:
Taschenbuch
Seiten:
352
Erscheinungsdatum:
16.07.2016
Übersetzung:
Claudia Steinitz
Verfügbarkeit:
erscheint im Juli 2016
10,00 (D)
10,30 (A)
13,90 (CH)
ISBN:
978-3-455-17025-2
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
08.10.2014
Übersetzung:
Claudia Steinitz
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,99 (D)
15,99 (A)
19,00 (CH)
In Zeiten von Liebe und Lüge
Download Hörprobe als MP3
ISBN:
978-3-455-24005-4
Verlagsbereich:
Belletristik
Einband:
Digipak
Produktart:
Hörbuch
Erscheinungsdatum:
08.10.2014
Sprecher:
Julia Fischer
Inhalt:
6 CD(s), 483 Minuten
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,99 (D)
22,50 (A)
28,50 (CH)
  • »Die französische Autorin Hélène Grémillon schreibt so spannend und mitreißend, dass der Leser von der ersten bis zur letzen Seite das Buch nicht aus der Hand legen kann.«
    Die Glocke, 07.03.2015
  • »Hélène Grémillon fesselt mit diesem raffiniert strukturierten Roman inklusive seiner psychologisch interessanten Charaktere bis zum vollends überraschenden Schluss.«
    Wiener Zeitung, 14.02.2015
  • »Sie erzählt die Lebensgeschichten so poetisch und anrührend.«
    Freundin, 19.11.2014
  • »»Hélène Grémillon benutzt den pulsierenden Rhythmus eines Thrillers für ihren äußerst bewegenden Roman über die Unmöglichkeit von Vergebung.««
    Le Parisien
  • »»Ein atemberaubendes Buch! «
    Paris Match
  • »»Eifersucht und Rache, Liebe und Hass – Hélène Grémillon erzählt bravourös von den
    Abgründen der menschlichen Seele.« «
    Le Monde
  • »»Hélène Grémillon führt uns durch das Labyrinth der menschlichen Seele. Für diesen grandiosen Roman muss man der Autorin dankbar sein.« L’Express«
    L'Express
  • »»Ein genialer Roman – spannend, genau beobachtet und meisterhaft erzählt.««
    Le Nouvel Observateur