Rosamund Lupton

Liebste Tess

Kriminalroman

Autor:
Rosamund Lupton
Titel:
Liebste Tess
ISBN:
978-3-455-40284-1
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
384
Erscheinungsdatum:
16.08.2010
Übersetzung:
Barbara Christ
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,95 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
So raffiniert war Spannung noch nie verpackt! Ein Roman als langer Brief, der mit einem sensationellen Ende aufwartet. "Liebste Tess" - damit beginnt der Brief, den Bee an ihre Schwester richtet, deren Tod sie heftig aus der Bahn geworfen hat. Die Polizei behauptet, Tess habe sich umgebracht, aber Bee ist sich sicher, dass sie ermordet wurde. Bei dem Versuch, den Mörder ihrer Schwester zu finden, verrennt sie sich katastrophal. Tess und Bee sind ein ungleiches Schwesternpaar. Es trennen sie nicht nur etliche Jahre, sondern auch ihre Lebensart und -einstellung. Dennoch vergeht kein Tag, an dem die Kunststudentin und die Karrierefrau sich nicht mindestens mailen. Umso größer ist der Schock, als Bee erfährt, dass Tess tot im Hyde Park gefunden wurde. Bees tiefe Trauer mischt sich mit Wut, als ihre Versuche, die Polizei von ihrer "absurden" Selbstmordtheorie abzubringen, scheitern. Verzweifelt tritt sie die Flucht nach vorn an. In einem langen, ergreifenden Abschiedsbrief an ihre Schwester schildert Bee, wie sie auf eigene Faust ermittelt. Dabei kommt sie nicht nur der Wahrheit immer näher, sondern auch sich selbst - bis sie einen großen Fehler macht.
Autor:
Rosamund Lupton
Titel:
Liebste Tess
ISBN:
978-3-455-30710-8
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
03.11.2010
Übersetzung:
Barbara Christ
Verfügbarkeit:
lieferbar
8,99 (D)
8,99 (A)
11,00 (CH)
So raffiniert war Spannung noch nie verpackt! Ein Roman als langer Brief, der mit einem sensationellen Ende aufwartet. »Liebste Tess« - damit beginnt der Brief, den Bee an ihre Schwester richtet, deren Tod sie heftig aus der Bahn geworfen hat. Die Polizei behauptet, Tess habe sich umgebracht, aber Bee ist sich sicher, dass sie ermordet wurde. Bei dem Versuch, den Mörder ihrer Schwester zu finden, verrennt sie sich katastrophal. Tess und Bee sind ein ungleiches Schwesternpaar. Es trennen sie nicht nur etliche Jahre, sondern auch ihre Lebensart und -einstellung. Dennoch vergeht kein Tag, an dem die Kunststudentin und die Karrierefrau sich nicht mindestens mailen. Umso größer ist der Schock, als Bee erfährt, dass Tess tot im Hyde Park gefunden wurde. Bees tiefe Trauer mischt sich mit Wut, als ihre Versuche, die Polizei von ihrer »absurden« Selbstmordtheorie abzubringen, scheitern. Verzweifelt tritt sie die Flucht nach vorn an. In einem langen, ergreifenden Abschiedsbrief an ihre Schwester schildert Bee, wie sie auf eigene Faust ermittelt. Dabei kommt sie nicht nur der Wahrheit immer näher, sondern auch sich selbst - bis sie einen großen Fehler macht.
  • »weit über normalem Kriminiveau […] So etwas habe ich noch nicht gelesen.«
    Michael Strobl, Berliner Morgenpost, 13.09.2010
  • »Ein großartiges Leseerlebnis.«
    Candis magazine, Book of the Month
  • »Einfallsreich, gruselig und clever, dieser Thriller ist ganz und gar unwiderstehlich.«
    Closer
  • »Von der ersten bis zur letzten Seite ist das das aufregendste Thriller-Debüt, das ich dieses Jahr gelesen habe.«
    Daily Mail
  • »spannend«
    dapd, 01.09.2010
  • »Ein Krimi in (Abschieds-)Briefform, an dessen Ende alles anders ist, als es schien.«
    Elle, 01.10.2010
  • »Eine ungewöhnliche Kombination aus Familiendrama, Medizinkritik und Psychothriller. Was einem den Atem verschlägt: Immer neue Fährten, die bis zum Schluss erkaltet sind.«
    emotion, 01.10.2010
  • »Ein emotional fesselndes und ziemlich beklemmendes Debüt von Lupton.«
    Heat
  • »Super Story voller trickreicher Wendungen!«
    Joy, 01.09.2010
  • »Mit viel Phantasie, Einfühlungsvermögen und Raffinesse zaubert die Engländerin Kopfkino vom Feinsten. […] ein brillant gewebtes Psychogramm zweier Schwestern«
    Krimikiosk, 20.08.2010
  • »Eine packende Geschichte um Schuld und Sühne, um Mord und einen skrupellosen Täter ohne jegliche Moral.«
    NDR 1, 24.08.2010
  • »Die ganz große Überraschung erwartet den Leser zum Schluss dieses überzeugenden Romans.«
    Newbooks magazine
  • »Ein spannendes Krimi-Debüt«
    Monika Burghard, Radio Berlin, 25.07.2010
  • »Eine Lesefreude«
    readme.de, 30.09.2010
  • »Ein packender Ausflug in das Gebiet zwischen leichter Literatur und Thriller.«
    Red
  • »Rosamund Luptons spannender Debütroman überrascht die Leser mit einem unerwarteten Ende.«
    Rhein-Neckar-Zeitung, 30.10.2010
  • »ein raffinierter Spannungsroman mit sensationellem Ende«
    Westfalen Blatt, 03.10.2010
  • »Eine einfühlsame Sprache um die Beziehung der beiden Frauen kennzeichnet diesen spannenden und gut geschriebenen Roman, der ganz ohne blutige Schilderungen auskommt.«
    Westfälischer Anzeiger, 28.08.2010
  • »Nervenaufreibende Spannung ergreift vom Leser Besitz, während Beatrice das Rätsel um den Tod ihrer Schwester auflöst.«
    Woman&Home, Paperback of the Month
  • »Dieser ausgefeilte Psycho-Thriller ist brilliant geschrieben und absolut fesselnd.«
    You Magazine, Mail Online
  • »Ergreifender, hochspannender Briefroman von Rosamund Lupton.«
    Zuhause wohnen, 01.09.2010