Helmut Schmidt

Mein Europa

Mit einem Gespräch mit Joschka Fischer

Autor:
Helmut Schmidt
Titel:
Mein Europa
ISBN:
978-3-455-50315-9
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
368
Erscheinungsdatum:
30.11.2013
Verfügbarkeit:
lieferbar
22,99 (D)
23,60 (A)
29,90 (CH)
Helmut Schmidt hat das Europa der letzten Jahrzehnte maßgeblich mitgeprägt. Die Artikel und Reden, die dieser Band versammelt, zeugen von dem vielfältigen Engagement eines Europäers aus Leidenschaft. Jetzt steht Europa am Scheideweg: Dies ist auch Thema des Gesprächs zwischen Helmut Schmidt und Joschka Fischer, mit dem das Buch endet. Die ausgewählten Texte, in einem Zeitraum von über sechzig Jahren entstanden, schlagen den Bogen von den frühen Nachkriegsjahren über die langwierige Diskussion um die Errichtung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion bis zur gegenwärtigen Krise. Sich zu Europa bekennen, hieß für Helmut Schmidt immer auch, Opfer zu bringen - und den Bürgern den Sinn dieser Opfer zu erklären. Heute fehlt es vielfach an Verständnis dafür, dass die europäische Integration zu den wichtigsten Interessen der Bundesrepublik gehört, die Stimmung droht zu kippen. Das Zusammenwachsen der Völker Europas war aber von Anfang an ein Geben und Nehmen, und diejenigen, die über die Jahre am meisten davon profitierten, waren wir Deutsche. Der vorliegende Band wirbt für die Fortsetzung der Europäischen Union - im Augenblick ihrer tiefsten Krise.
Autor:
Helmut Schmidt
Titel:
Mein Europa
ISBN:
978-3-455-85114-4
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
30.11.2013
Verfügbarkeit:
lieferbar
17,99 (D)
17,99 (A)
22,00 (CH)
Helmut Schmidt hat das Europa der letzten Jahrzehnte maßgeblich mitgeprägt. Die Artikel und Reden, die dieser Band versammelt, zeugen von dem vielfältigen Engagement eines Europäers aus Leidenschaft. Jetzt steht Europa am Scheideweg: Dies ist auch Thema des Gesprächs zwischen Helmut Schmidt und Joschka Fischer, mit dem das Buch endet. Die ausgewählten Texte, in einem Zeitraum von über sechzig Jahren entstanden, schlagen den Bogen von den frühen Nachkriegsjahren über die langwierige Diskussion um die Errichtung einer europäischen Wirtschafts- und Währungsunion bis zur gegenwärtigen Krise. Sich zu Europa bekennen, hieß für Helmut Schmidt immer auch, Opfer zu bringen - und den Bürgern den Sinn dieser Opfer zu erklären. Heute fehlt es vielfach an Verständnis dafür, dass die europäische Integration zu den wichtigsten Interessen der Bundesrepublik gehört, die Stimmung droht zu kippen. Das Zusammenwachsen der Völker Europas war aber von Anfang an ein Geben und Nehmen, und diejenigen, die über die Jahre am meisten davon profitierten, waren wir Deutsche. Der vorliegende Band wirbt für die Fortsetzung der Europäischen Union - im Augenblick ihrer tiefsten Krise.
Autor:
Helmut Schmidt
Titel:
Mein Europa
ISBN:
978-3-455-50315-9
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
368
Erscheinungsdatum:
30.11.2013
Verfügbarkeit:
lieferbar
22,99 (D)
23,60 (A)
29,90 (CH)
  • »Rund 30 Beiträge zeigen einen in Sachen Europa zwischen Tatendrang ...«
    Gregor Schoellgen, FAZ, 08.03.2014
  • »Schmidt ist der Weise des deutschsprachigen Abendlandes, man hängt an seinen Lippen und an seinen Zeilen. Ein hochinteressantes Buch.«
    Dresdner Morgenpost, 23.02.2014
  • »Ein mutiger Schlusspunkt des 95-jährigen, engagierten Europäers, der mit seinem Aufruf zur Unbotmäßigkeit immer noch aufzurütteln versteht.   «
    Conrad Lay, DLF, 23.12.2013
  • »Artikel, Reden und Gespräche aus sechs Jahrzehnten formieren sich zu einem glühenden, sozialdemokratischen Plädoyer für ein gemeinsames Europa.«
    Börsenblatt, 09.01.2014