Alessandro Baricco

Mr Gwyn

Autor:
Alessandro Baricco
Titel:
Mr Gwyn
ISBN:
978-3-455-40561-3
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
320
Erscheinungsdatum:
27.02.2016
Übersetzung:
Annette Kopetzki
Verfügbarkeit:
lieferbar
22,00 (D)
22,60 (A)
29,90 (CH)
Jasper Gwyn, ein berühmter englischer Schriftsteller Anfang vierzig, fasst eines Tages einen weitreichenden Entschluss. In einem Zeitungsartikel listet er 52 Dinge auf, die er fortan nicht mehr zu tun gedenkt, darunter auch: Bücher schreiben. Stattdessen beschließt er, in seinem neuen Leben als "Kopist" zu arbeiten und Porträts anzufertigen - dies allerdings nicht mit Pinsel und Palette, sondern in geschriebener Form. Er mietet ein Atelier an, wo ihm fortan Menschen Modell sitzen, die sich später in seinen Porträts gänzlich wiederfinden werden. Bis eine junge Frau auftaucht, die sich den strengen Regeln des Kopisten entzieht.
Autor:
Alessandro Baricco
Titel:
Mr Gwyn
ISBN:
978-3-455-81389-0
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
27.02.2016
Übersetzung:
Annette Kopetzki
Verfügbarkeit:
lieferbar
16,99 (D)
16,99 (A)
21,00 (CH)
Jasper Gwyn, ein berühmter englischer Schriftsteller Anfang vierzig, fasst eines Tages einen weitreichenden Entschluss. In einem Zeitungsartikel listet er 52 Dinge auf, die er fortan nicht mehr zu tun gedenkt, darunter auch: Bücher schreiben. Stattdessen beschließt er, in seinem neuen Leben als "Kopist" zu arbeiten und Porträts anzufertigen - dies allerdings nicht mit Pinsel und Palette, sondern in geschriebener Form. Er mietet ein Atelier an, wo ihm fortan Menschen Modell sitzen, die sich später in seinen Porträts gänzlich wiederfinden werden. Bis eine junge Frau auftaucht, die sich den strengen Regeln des Kopisten entzieht.
Autor:
Alessandro Baricco
Titel:
Mr Gwyn
ISBN:
978-3-455-00042-9
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Broschur
Produktart:
Buch
Seiten:
320
Erscheinungsdatum:
17.03.2017
Übersetzung:
Annette Kopetzki
Verfügbarkeit:
erscheint im März 2017
12,00 (D)
12,40 (A)
16,50 (CH)
Jasper Gwyn, ein berühmter englischer Schriftsteller Anfang vierzig, fasst eines Tages einen weitreichenden Entschluss. In einem Zeitungsartikel listet er 52 Dinge auf, die er fortan nicht mehr zu tun gedenkt, darunter auch: Bücher schreiben. Stattdessen beschließt er, in seinem neuen Leben als "Kopist" zu arbeiten und Porträts anzufertigen - dies allerdings nicht mit Pinsel und Palette, sondern in geschriebener Form. Er mietet ein Atelier an, wo ihm fortan Menschen Modell sitzen, die sich später in seinen Porträts gänzlich wiederfinden werden. Bis eine junge Frau auftaucht, die sich den strengen Regeln des Kopisten entzieht.
Autor:
Alessandro Baricco
Titel:
Mr Gwyn
ISBN:
978-3-455-00042-9
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Broschur
Produktart:
Buch
Seiten:
320
Erscheinungsdatum:
17.03.2017
Übersetzung:
Annette Kopetzki
Verfügbarkeit:
erscheint im März 2017
12,00 (D)
12,40 (A)
16,50 (CH)
  • »Mr. Gwyn ist ein außergewöhnlicher Roman. Überaus geistreich erzählt und mit so meisterlicher wie leichter Hand geschrieben [...] Alessandro Baricco ist ein Magier zeitgenössischer Erzählkunst.«
    Hans-Dieter Fronz, Mannheimer Morgen, 21.07.2016
  • »[Ein Buch, in dem] Baricco seine Figuren wunderbar beschreibt und so leicht auftauchen und wieder verschwinden lässt, dass man manche Seiten gleich ein zweites Mal lesen möchte.«
    Michaela Maczejka, Buchmedia Magazin, 20.06.2016
  • »Wie immer bei diesem Autor entwickelt sich ein Zauber neben der Welt da draußen.«
    Ulrich Steinmetzger, Thüringische Landeszeitung, 11.06.2016
  • »Ganz leicht zu lesen und geschrieben, wie hingetänzelt von diesem Autor, der in Italien zur literarischen und TV-Prominenz gehört.«
    Martin Ebel, Tages-Anzeiger, 21.04.2016
  • »Bariccos Prosa beschwört auch in diesem Buch einen Zustand poetischer Klarheit herbei.«
    Meike Dannenberg, Bücher Magazin, 20.05.2016
  • »Baricco feiert die Macht der Worte und der Literatur: ein Kabinettstück aus seinem Zauberkasten.«
    Ulrich Steinmetzger, Hessische Allgemeine, 19.05.2016
  • »Dass [Baricco] ein großartiger Erfinder mehr oder weniger wahrscheinlicher Romanstoffe ist, steht gleichwohl außer Frage.«
    Siegfried Schibli, Basler Zeitung, 19.04.2016
  • » Da erblasst selbst im fernen Japan der geniale Nebelwerfer Haruki Murakami.«
    Peter Pisa, Kurier, 26.03.2016
  • »Schwebend leicht und ungeheuer klug.«
    Stephan Draf, Stern, 23.03.2016
  • »Mr. Gwyn lädt zum Rätseln ein.«
    Gabriele Weingartner, Die Rheinpfalz, 18.03.2016
  • »Vielleicht machen vor allem die kurzen, lakonischen, irgendwie eiligen Sätze Alessandro Bariccos Leseabenteuer so spannend.«
    Gabriele Weingartner, Die Rheinpfalz, 17.03.2016
  • »Bei Mr. Gwyn zeigt [Baricco] seine Kunst, feinfühlig zu schreiben und detailliert zu beschreiben.«
    Carolin Oefner, Augsburger Allgemeine, 12.03.2016
  • »Man kann dieses ungewöhnliche Buch nicht aus der Hand legen! Es entfaltet ein Eigenleben mit magischen Momenten.«
    Enneke Siedler, Lesart
  • »Eine unterhaltsame Reise ins Ungewisse.«
    Reinhard Helling, Abendzeitung, 09.03.2016
  • »Baricco spielt nicht nur virtuos mit der Literatur und mit seinen Charakteren, sondern auch mit den Erwartungen des Lesers.«
    Emmanuel van Stein, Kölner Stadt-Anzeiger, 04.03.2016
  • »Ein leises, fast lautloses Buch, Bariccos sanfter Protagonist verströmt keine Hektik.«
    Axel Hill, Kölnische Rundschau, 04.03.2016
  • »Baricco [hat] nichts von seinem poetischen und philosophischen Stil eingebüßt.«
    Donna, 07.03.2016
  • »Baricco entwirft die Geschichte wie mit leichter Hand und mit dem größten Vergnügen an allem Absonderlichen. Bei diesem Autor entwickelt sich ein Zauber neben der Welt da draußen.«
    Ulrich Steinmetzger, Sächsische Zeitung, 27.03.2016
  • »Man kann sich nur wundern, warum man von diesem Rätselbuch nicht lassen will. Vielleicht ja, weil der freundliche Mr. Gwyn uns keine Lösung anbietet und wir selbst denken müssen.«
    Gabriele Weingartner, Die Rheinpfalz, 29.02.2016
  • »Alessandro Baricco beschreibt mit philosophischer Gelassenheit, wie ein Erfolgsmensch sein Leben von Grund auf ändert und sich ganz auf seine innere Stimme verlässt.«
    Julia Meyer-Hermann, Bild, 18.02.2016