Jörg Magenau

Schmidt - Lenz

Geschichte einer Freundschaft

Autor:
Jörg Magenau
Titel:
Schmidt - Lenz
ISBN:
978-3-455-50314-2
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
272
Erscheinungsdatum:
28.08.2014
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,00 (D)
15,50 (A)
20,50 (CH)
Helmut Schmidt und Siegfried Lenz: Eine Freundschaft, die deutsche Zeit- und Literaturgeschichte ist. Seit den frühen sechziger Jahren sind Helmut Schmidt und Siegfried Lenz befreundet. Der Politiker bewundert den Literaten, der Schriftsteller weiß um den begrenzten Einfluss der Literatur auf die Zeitläufte. Es ist eine Freundschaft, die von gegenseitigem Respekt Bewunderung geprägt ist, die privat ist - Siegfried Lenz fühlt sich Helmut Schmidts Frau Loki freundschaftlich verbunden, die 1968 von der "Deutschstunde" begeistert war und jedes Buch des Autors las. Aber es ist auch eine Verbindung, die öffentlich wirkt, weil der Schriftsteller den Politiker unterstützt - im Wahlkampf, auf Reisen und als fortwährender Gesprächspartner - so auch während des "Deutschen Herbstes" 1977, bei einer Reise nach Polen und Auschwitz und in der Zeit des Nato-Doppelbeschlusses. Jörg Magenau hat Siegfried Lenz und Helmut Schmidt wiederholt zu Gesprächen getroffen und unveröffentlichtes Archivmaterial ausgewertet.
Autor:
Jörg Magenau
Titel:
Schmidt - Lenz
ISBN:
978-3-455-85127-4
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
01.09.2014
Verfügbarkeit:
lieferbar
9,99 (D)
9,99 (A)
12,00 (CH)
Helmut Schmidt und Siegfried Lenz: Eine Freundschaft, die deutsche Zeit- und Literaturgeschichte ist. Seit den frühen sechziger Jahren sind Helmut Schmidt und Siegfried Lenz befreundet. Der Politiker bewundert den Literaten, der Schriftsteller weiß um den begrenzten Einfluss der Literatur auf die Zeitläufte. Es ist eine Freundschaft, die von gegenseitigem Respekt Bewunderung geprägt ist, die privat ist - Siegfried Lenz fühlt sich Helmut Schmidts Frau Loki freundschaftlich verbunden, die 1968 von der "Deutschstunde" begeistert war und jedes Buch des Autors las. Aber es ist auch eine Verbindung, die öffentlich wirkt, weil der Schriftsteller den Politiker unterstützt - im Wahlkampf, auf Reisen und als fortwährender Gesprächspartner - so auch während des "Deutschen Herbstes" 1977, bei einer Reise nach Polen und Auschwitz und in der Zeit des Nato-Doppelbeschlusses. Jörg Magenau hat Siegfried Lenz und Helmut Schmidt wiederholt zu Gesprächen getroffen und unveröffentlichtes Archivmaterial ausgewertet.
  • »Das Augenmaß und die Stilsicherheit des Autors machen dieses Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen. Die langen Winterabende können kommen.«
    Bremer Nachrichten, 22.12.2014
  • »Entstanden ist das Portrait einer tiefen Freundschaft, das gleichzeitig ein Stück Zeitgeschichte ist.«
    ntv, 18.12.2014
  • »Ein bleibendes Verdienst Magenaus.«
    Ulrike Plewnia, Focus Spezial, 01.12.2014
  • »Magenaus Buch ist der Haupteingang zum Verständnis einer einzigartigen Freundschaft, die ein bisschen von Hamburg und viel über Helmut Schmidt, Siegfried Lenz, vom Typus des Staatsmannes und dem des Schriftstellers erzählt.«
    Thomas Andre, Hamburger Abendblatt, 20.09.2014
  • »Es ist zu Recht ein Bestseller geworden.«
    Barbara Möller, Die Welt, 23.09.2014