Alexandra Kui

Wiedergänger

Roman

Autor:
Alexandra Kui
Titel:
Wiedergänger
ISBN:
978-3-455-40253-7
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
320
Erscheinungsdatum:
15.02.2010
Verfügbarkeit:
lieferbar
18,00 (D)
18,50 (A)
24,50 (CH)
Rache, die im Tod nicht ruht: In ihrem virtuos komponierten Roman beschwört Alexandra Kui böse Geister. Lübeck, 1942. Ein Mann wird lebendig begraben -von seinen eigenen Kindern. Sechzig Jahre später werden die Geschwister von ihrer Tat eingeholt, und nicht nur sie müssen grausam dafür büßen. Kuis unerhört spannender Roman erzählt von der Macht eines alten Fluchs und von einer Schuld, für die jede Generation mit dem Tod bezahlen muss. Nicht jeder, der verschwindet, wird vermisst. Als Tönges Engel, Sprengmeister im Ruhestand, nach einem Streit mit der Verwandtschaft das Haus verlässt und nicht mehr zurückkommt, kümmert das niemanden. Bis seine Enkeltochter und Firmenerbin Liv anfängt, Fragen zu stellen. Alte Narben reißen auf. Hat jemand aus der zerrütteten Lübecker Familie den schroffen Patriarchen beseitigt? Oder hat sich Tönges Engel abgesetzt, um endlich den Geistern seiner Vergangenheit die Stirn zu bieten? Livs Suche führt bis nach Island, wo Tönges' Schwester bereits auf sie wartet. Dort muss Liv nicht nur gegen Schnee und Eis, sondern auch gegen einen angeblichen archaischen Fluch kämpfen. "Spannend und nordisch kühl." Freundin "In der Liga der wirklich lesenswerten deutschen Krimiautoren angekommen." Kirsten Schmidt, Hamburger Morgenpost
Autor:
Alexandra Kui
Titel:
Wiedergänger
ISBN:
978-3-455-40271-1
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
16.02.2010
Verfügbarkeit:
lieferbar
7,99 (D)
7,99 (A)
10,00 (CH)
Rache, die im Tod nicht ruht: In ihrem virtuos komponierten Roman beschwört Alexandra Kui böse Geister. Lübeck, 1942. Ein Mann wird lebendig begraben -von seinen eigenen Kindern. Sechzig Jahre später werden die Geschwister von ihrer Tat eingeholt, und nicht nur sie müssen grausam dafür büßen. Kuis unerhört spannender Roman erzählt von der Macht eines alten Fluchs und von einer Schuld, für die jede Generation mit dem Tod bezahlen muss. Nicht jeder, der verschwindet, wird vermisst. Als Tönges Engel, Sprengmeister im Ruhestand, nach einem Streit mit der Verwandtschaft das Haus verlässt und nicht mehr zurückkommt, kümmert das niemanden. Bis seine Enkeltochter und Firmenerbin Liv anfängt, Fragen zu stellen. Alte Narben reißen auf. Hat jemand aus der zerrütteten Lübecker Familie den schroffen Patriarchen beseitigt? Oder hat sich Tönges Engel abgesetzt, um endlich den Geistern seiner Vergangenheit die Stirn zu bieten? Livs Suche führt bis nach Island, wo Tönges’ Schwester bereits auf sie wartet. Dort muss Liv nicht nur gegen Schnee und Eis, sondern auch gegen einen angeblichen archaischen Fluch kämpfen.
  • »Kunstvoll und hochspannend verbindet sie die Geschichte dieser bürgerlichen Lübecker Familie mit den unheilvollen Geschehnissen im isländischen Bjarg vor 250 Jahren.«
    Zuhause wohnen
  • »Alexandra Kui schafft es, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite mit einer fesselnden Intensität zu packen. […] 320 Seiten geballte Spannung.«
    Unser Magazin, 01.03.2010
  • »Kui verkörpert eine neue, eigenständige Stimme in der deutschen Literatur, die viel Beachtung verdient.«
    ultimo, 01.07.2010
  • »Bis zur letzten Seite tiefgründige fesselnde Intensität.«
    Subway, 01.05.2010
  • »Alexandra Kuis in vituoser und bildhafter Sprache komponierter Roman«
    Stader Tageblatt
  • »dieses Buch ist eine Sensation in Erzählkunst und tiefem Verständnis des Menschseins […] 'cool, nordisch by nature, zeitweise archaisch und doch glasklar, trocken'«
    Franz Birkenhauer, sf magazin
  • »Alexandra Kui mixt raffinierte Spannung und Familientragödien - und sie wird mit jedem Buch besser.«
    Petra, 01.05.2010
  • »Kui liefert mit ihrem neuen Roman 320 spannungsgeladene Seiten mit Gänsehautgarantie.«
    Lahn-Dill-Anzeiger
  • »unglaublich fesselnd«
    Kieler Nachrichten, 25.08.2010
  • »Ein Virtuos komponierter Spannungsroman«
    Freundederkuenste.de, 07.05.2010
  • »Gut konstruierte Story mit historisch interessantem Hintergrund.«
    ekz-Publikationen, 29.03.2010
  • »Vergesst Schweden, vergesst Wallander. Dieses ist ein richtig gutes, das bessere Buch.«
    Elmar Krekeler, Die Welt, 30.04.2010
  • »Alexandra Kui, Schriftstellerin und Musikerin, hat ein hoch emotionales Buch von der Macht alter Flüche geschrieben«
    Bietigheimer Zeitung, 08.05.2010
  • »virtuos komponiert«
    Alster Rundschau, 01.03.2010