Winfried Hammelmann

Zeit für Wolke 7

Autor:
Winfried Hammelmann
Titel:
Zeit für Wolke 7
ISBN:
978-3-455-00312-3
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Klappenbroschur
Produktart:
Taschenbuch
Seiten:
288
Erscheinungsdatum:
14.03.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,00 (D)
15,50 (A)
20,50 (CH)
Nils Petersen führt ein ziemlich überschaubares Leben. Er arbeitet in einer Bank, findet die Ordnung von Zahlenkolonnen beruhigend und fährt jedes Jahr zur selben Zeit mit seinen besten Freunden nach Sylt. Doch dann ist da plötzlich Lena, und Nils bis über beide Ohren verknallt. Bevor sie ihn aber überhaupt richtig bemerken kann, kommt Lena bei einem Motorradunfall ums Leben. Was die beiden nicht ahnen: Eigentlich hätte sie noch gar nicht sterben sollen, aber Petrus hat im Himmel einen Fehler gemacht. Für Nils gibt es aber noch eine kleine Chance auf die große Liebe. Er muss einfach nur genügend Zeit sammeln, um Lena zurück auf die Erde zu holen. Doch woher bekommt man 473352 Stunden?
Autor:
Winfried Hammelmann
Titel:
Zeit für Wolke 7
ISBN:
978-3-455-00312-3
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Klappenbroschur
Produktart:
Taschenbuch
Seiten:
288
Erscheinungsdatum:
14.03.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,00 (D)
15,50 (A)
20,50 (CH)
  • »Äußerst unterhaltsam.«
    Cuxhavener Nachrichten, 17.07.2018
  • »mit viel Humor und Ironie«
    Wildeshausener Anzeiger, 17.05.2018
  • »humoristische Geschichte«
    Delmenhorster Kurier, 22.05.2018
  • »
    Hammelmann schafft es auf großartige Weise, ein trauriges Thema humorvoll und einfühlsam zugleich zu transportieren«
    Rita Rendelsmann, Nordsee-Zeitung, 02.06.2018
  • »fantastische Liebesgeschichte«
    Nordwest Zeitung, 16.05.2018
  • »Mit Nils Petersen ist dem Autor ein sympathischer Protagonist gelungen, der mit witzigen Dialogen dem Leser oft ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert.«
    Silke Mergenthaler, ekz.bibliotheksservice, 17.04.2018
  • »(Der Autor) geht mit viel Humor und Ironie ans Werk.«
    Delmenhorster Kreisblatt, 14.05.2018
  • »Hammelmann wäre nicht Hammelmann, wenn er nicht eine praktikable und humorvolle Lösung für die Wirren von Himmel und Erde finden würde.«
    Antje Scheinert, Oberneuland Magazin, 08.05.2018
  • »Hammelmann verstrickt die Figuren seines Debütromans lieber in skurrile Begebenheiten, als sich auf das althergebrachte Romanzen-Schema zu verlassen.«
    Neue Osnabrücker Zeitung, 23.05.2018
  • »großes literarisches Potenzial«
    Lars Köppler, Weser-Kurier, 13.04.2018