David Guterson

Zwischen Menschen

Erzählungen

Autor:
David Guterson
Titel:
Zwischen Menschen
ISBN:
978-3-455-40481-4
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
208
Erscheinungsdatum:
16.04.2014
Übersetzung:
Georg Deggerich, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Robert A. Weiß
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,99 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
In zehn neuen Geschichten lotet David Guterson den Raum zwischen zwei Menschen aus, der trotz aller Versuche, sich dem anderen zu nähern, oftmals unüberwindlich bleibt. Einmal mehr stellt der Autor von "Schnee, der auf Zedern fällt" seine psychologische Meisterschaft unter Beweis, komplexe Gefühlswelten auszuloten, und zeigt in den kleinen Begegnungen des Alltags das Drama des Lebens.
Autor:
David Guterson
Titel:
Zwischen Menschen
ISBN:
978-3-455-81259-6
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
16.04.2014
Übersetzung:
Georg Deggerich, Gerlinde Schermer-Rauwolf, Robert A. Weiß
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,99 (D)
15,99 (A)
19,00 (CH)
In zehn neuen Geschichten lotet David Guterson den Raum zwischen zwei Menschen aus, der trotz aller Versuche, sich dem anderen zu nähern, oftmals unüberwindlich bleibt. Einmal mehr stellt der Autor von "Schnee, der auf Zedern fällt" seine psychologische Meisterschaft unter Beweis, komplexe Gefühlswelten auszuloten, und zeigt in den kleinen Begegnungen des Alltags das Drama des Lebens.
  • »David Guterson zeigt, feinfühlig und nüchtern, in Alltagsbegegnungen die Dramen des Lebens und die Sehnsucht nach Nähe auf.«
    Zuhause wohnen, 01.10.2014
  • »Zehn Erzählungen, die in präziser Sprache Zeugnis ablegen von der Schwierigkeit des menschlichen Zusammenlebens.«
    Bücher, 12.06.2014
  • »Guterson schreibt feinfühlig und sehr feinsinnig, aber nie sentimental. Seine Sprache bleibt immer glasklar, frei von jedem unnötigen Ballast.«
    Roana Brogsitter, Bayerischer Rundfunk, BR, 28.05.2014
  • »Schreiben kann er, menschliche Dramen sind seine Spezialität.«
    Nancy Plassmann, Stadtblatt Osnabrück, 01.06.2014
  • »David Guterson fängt die flüchtigen Augenblicke dieses Alltags ein, in denen das Leben sich wie in einem Brennspiegel bündelt, seinen Sinn zwar nicht preisgibt, aber erahnen lässt.«
    Anna Mitgutsch, Die Presse, 03.05.2014
  • »Guterson schreibt feinfühlig und sehr feinsinnig, aber nie sentimental. Seine Sprache bleibt immer glasklar, frei von jedem unnötigen Ballast.«
    Roana Brogsitter, br.de, 28.05.2014
  • »Lakonisch und ohne viel rhapsodischen Füllstoff werden in jeweils anderer Versuchsanordnung psychologisch ausgefeilt erotisches Knistern oder Gefühle von Angst, Misstrauen und Gefährdung herauspräpariert.«
    Mannheimer Morgen, 27.05.2014
  • »Guterson ist ein Meister im Aufspüren zwischenmenschlicher Schwingungen. Sehr feinfühlig spürt er den Missverständnissen nach, die sich in den alltäglichen Begegnungen zwischen Menschen immer wieder ergeben.«
    Aachener Zeitung, 10.05.2014
  • »David Gutersons Erzählkunst zeichnet sich vor allem durch seine subtile Darstellung menschlicher Beziehungen aus, das Element der Überraschung, wenn sich plötzlich herausstellt, dass nichts so ist, wie es auf den ersten Blick schien, und sich zwischen Menschen ein Abgrund auftut, der ihnen paradoxerweise erst die Augen für die Besonderheit des anderen öffnet. […] David Guterson fängt die flüchtigen Augenblicke des Alltags ein, in denen das Leben sich wie ein einem Brennspiegel bündelt, seinen Sinn zwar nicht preisgibt,  aber erahnen lässt.«
    Anna Mitgutsch, Die Presse, 03.05.2014
  • »Doch Guterson kommt zur durchaus politischen oder sozialen Komponente seines Schreibens eine psychologische Kühle, die einhergeht mit einer schlackenlosen Sprache – dem Charakteristikum großer amerikanischer Short-Story-Tradition.«
    Andreas Platthaus, FAZ online, 09.04.2014