Péter Gárdos: Fieber am Morgen. Die wahre Geschichte


Exklusiv als E-Book: Der Begleitband zu »Fieber am Morgen«, der Erfolgsroman, der in 29 Sprachen übersetzt wurde und die ganze Welt in Fieber versetzte. In diesem E-Book finden sich die wahren Hintergründe der Geschichte.


Mit »Fieber am Morgen« hat der ungarische Autor Péter Gárdos einen Roman geschrieben, der die halbe Welt verzaubert: Die Liebesgeschichte zwischen Miklós und Lili erscheint in 29 Ländern. Ein Buch, das auf wahren Begebenheiten beruht: Péter Gárdos erzählt in »Fieber am Morgen« die reale Geschichte seiner Eltern. Diese lernten sich über Briefe kennen, die sie sich von September 1945 an bis zu ihrer Hochzeit 1946 schrieben.

In diesem E-Book finden Sie die Übersetzungen jener Originalbriefe, zusammen mit vielen privaten Dokumenten und Fotos der Familie Gárdos und einem Interview, in dem Péter Gárdos über die Entstehung seines Romans spricht.

Ein Buch für alle, die ihr Herz an Miklós und Lili verloren haben!



»Wie viele haben geantwortet?« »Beinah zwanzig.« »Willst du jeder von ihnen zurückschreiben?« »Sie ist die Richtige«, antwortete Miklós. »Und woher weißt du das?« »Ich weiß es einfach.«


Im Juli 1945 wird Miklós, ein junger Ungar, nach Schweden gebracht. Er hat das KZ Bergen-Belsen überlebt, besteht nur noch aus Haut und Knochen, Zähne hat er auch keine mehr. Sein Arzt gibt ihm sechs Monate. Doch er hat andere Pläne. 117 junge Frauen aus Miklós' Heimatstadt haben wie er die Vernichtungslager überlebt und es nach Schweden in Erholungsheime geschafft. Jeder einzelnen von ihnen schreibt er einen Brief. Eine dieser Frauen wird er heiraten, das hat er sich fest vorgenommen. Hunderte Kilometer entfernt liest Lili seinen Brief und beschließt, ihm zu antworten. Brief um Brief verlieben sich die beiden ineinander. Im Dezember 1945 treffen sich Miklós und Lili zum ersten Mal. Sie haben nur drei Tage. Und lieben sich vom ersten Augenblick. Nun müssen sie nur noch einen Weg finden, wie sie heiraten können. Und Miklós darf nicht sterben.

Das sagt die Presse über »Fieber am Morgen«:

»Es ist ein sehr bewegendes Buch. Ich finde man kann dieser vollkommen lebensbejahenden Liebesgeschichte in alle 29 Sprachen, in die sie übersetzt werden, nur sehr viele Leserinnen und Leser wünschen.«
Thomas Böhm, RBB, 18.10.2015

»Mit seinem leichtfüßigen Schreibstil und ein wenig Phantasie verarbeitete Gárdos diese ungewöhnliche Liebesgeschichte zu einem inzwischen vielfach übersetzten, warmherzigen Roman.«
Astrid Benölken, SZ, 29.10.2015

»Diese Geschichte ist zu schön, um wahr zu sein. Gárdos gelingt es, die Schwere der Umstände mit einer stillen Heiterkeit auszubalancieren.«
Meike Schnitzler, Brigitte, 28.10.2015