Mohsin Hamid

Mohsin Hamid

Mohsin Hamid, geboren 1971,wuchs in Lahore, Pakistan, auf, studierte in Princeton and

Mohsin Hamid

Mohsin Hamid, geboren 1971,wuchs in Lahore, Pakistan, auf, studierte in Princeton and Harvard Jura und arbeitete in New York. Für seinen ersten Roman "Nachtschmetterlinge" erhielt er den Betty-Trask-Preis, der Roman wurde außerdem für den PEN/Hemingway Award nominiert und von der New York Times auf die Liste der bedeutendsten Bücher des Jahres gewählt. Hamid schreibt u. a. für Time, Guardian und die New York Times. Er lebt in London. Mehr Informationen unter: www.mohsinhamid.com Eike Schönfeld, Jahrgang 1949, lebt in Hamburg, übersetzt seit zwanzig Jahren englischsprachige Literatur, darunter Werke von Nicholson Baker, Jerome D. Salinger, Henry Fielding, Jeffrey Eugenides und zuletzt Charles Darwin. 2004 wurde ihm der Ledig-Rowohlt-Übersetzerpreis verliehen. Pressezitate zu seinem ersten Roman "Nachtschmetterlinge". "Ein Debüt von erstaunlichem Witz und Biss und ungemeiner Tiefe und Fremdheit." Esquire "Einer der besten Romane, die ich dieses Jahr gelesen habe." Nadine Gordimer "Packend, erfindungsreich, bissig!" Jhumpa Lahiri, The New York Times Book Review