Dolly Alderton

Gespenster

Autor:
Dolly Alderton
Titel:
Gespenster
ISBN:
978-3-455-01109-8
Verlagsbereich:
Atlantik - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
384
Erscheinungsdatum:
02.02.2021
Übersetzung:
Eva Bonné
Verfügbarkeit:
lieferbar
22,00 (D)
22,70 (A)
29,90 (CH)
*** Der große Sunday-Times-Bestseller *** Die erfolgreiche Food-Autorin Nina George Dean trägt ihren zweiten Vornamen, weil ein Hit von Wham! an ihrem Geburtstag vor zweiunddreißig Jahren auf Platz eins der Charts stand. Das beeindruckt Max, den sie von einer Dating-App kennt und der auf rasante Weise ihr Herz erobert. Doch genauso schnell, wie er Nina an der Nachtbushaltestelle das ewige Glück versprochen hat, verschwindet er plötzlich wieder aus ihrem Leben – ohne eine Spur zu hinterlassen. Gleichzeitig plant Ninas Exfreund seine Hochzeit, und ihre beste Freundin erwartet ihr zweites Baby. Und dann erkrankt ihr geliebter Vater an Demenz. Als Nina alles zu entgleiten droht, wünscht sie sich nur noch sehnlichst in ihre Jugendtage zurück – bis sie erkennt, dass das Leben immer in dem Moment zwischen Vergangenheit und Zukunft spielt. Der große Roman über Beziehungen in all ihren Formen – hinreißend, lustig und tief berührend erzählt.
  • »[...] ihr erster Roman ›Gespenster‹ [...] hat das Potenzial, ein Nachfolger der weltbekannten ›Bridget-Jones‹-Reihe zu werden.«
    Der Spiegel, 06.02.2021
  • »Leicht und launig, mit großer Beobachtungsgabe erzählt Alderton vom ›Ghosting‹ und anderen Dating-Katastrophen.«
    stern, 18.02.2021
  • »Dolly Alderton [...] schreibt in ›Gespenster‹ amüsant und klug, wie nur Briten es können, über die Verunsicherungen ihrer Generation.«
    Meike Schnitzler, Brigitte, 17.02.2021
  • »Was sich auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche Single-sucht-Liebe-Story liest, entwickelt sich zur intelligenten und witzigen Auseinandersetzung mit dem Frausein heute.«
    Ulrike Schädlich, Freundin, 24.02.2021
  • »Alderton ist eine wahnsinnig gute Beobachterin und schreibt hier mit Witz und auch dem nötigen Tiefgang ganz ehrlich und ungeschönt über das ganz normale Leben [...].«
    Gesa Wegeng, WDR 1Live, 02.02.2021
  • »Dolly Aldertons Romandebut ›Gespenster‹ ist brachial ehrlich, intim, romantisch, manchmal düster und unfassbar witzig.«
    Stella Brickey, Emotion, 04.02.2021
  • »Dolly Alderton beschreibt bittere Wahrheiten aus dem Dating-Haifischbecken dieser Tage, mit denen sich viele Frauen identifizieren werden.«
    Barbara, 03.02.2021
  • »Vieles verschwindet: die geistige Klarheit des Vaters, eine Freundschaft, der neue Liebhaber. Was bleibt, ist eine starke Frau.«
    Petra Harms, myself, 10.02.2021
  • »[...] ein echter Pageturner [...]. [...] sprachlich gekonnt und mit Feingefühl [...].«
    Eva Biringer, Die Welt, 06.02.2021
  • »Dolly Alderton weiß alles über die Tücken des Online-Datings - und schreibt darüber so amüsant wie niemand sonst.«
    Ulf Lippitz, Annabelle, 11.02.2021
  • »Ein Wohlfühlroman (...) mit einer ordentlichen Portion Humor.«
    WDR2 Lesen, 02.02.2021
  • »Dolly Alderton kennt die Fallstricke in Leben und Beziehungen junger Frauen.«
    Ulf Lippitz, Der Tagesspiegel, 09.02.2021
  • »Eine herrliche Ablenkung. [...] wirklich, wirklich lustig geschrieben.«
    Katharina Mahrenholtz, NDR Info, eat.READ.sleep, 26.02.2021
  • »Zärtlich, einfühlsam und mit viel britischem Humor [...].«
    FRIZZ, 01.02.2021
  • »Der große Roman über Beziehungen in all ihren Formen - hinreißend, lustig und tief berührend erzählt.«
    Buch-Magazin
  • »Berührend [...].«
    Gong, 22.02.2021
  • »Ist dieser in die App-getränkte Gegenwart katapultierte Mix aus ›Sex and the City‹ und ›Bridget Jones‹ flott und fluffig geschrieben? Das auf jeden Fall.«
    Axel Hill, Kölnische Rundschau, 25.02.2021
  • »Wir haben es hier mit einer grundehrlichen Schriftstellerin zu tun.«
    Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 22.02.2021
  • »›Gespenster‹ hat tragische Momente, aber auch Humor.«
    Roland Mischke, Lübecker Nachrichten, 21.02.2021
  • »[Dolly Alderton] [...] packt all ihre Erfahrungen, die Beobachtungen, ganz viel Liebe und eine Menge Fantasie in ihren Debütroman. [...] [Sie ist eine feministische] Ikone!«
    Im Gegenteil!, 08.02.2021
  • »Dolly Alderton [...] [versteht es], die großen Themen des Lebens leicht und unterhaltsam zu verhandeln [...].«
    Julia Hackober, Briefe von Julia, 07.02.2021