Miriam Toews

Kleinstadtknatsch

Autor:
Miriam Toews
Titel:
Kleinstadtknatsch
ISBN:
978-3-455-01014-5
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
06.07.2021
Verfügbarkeit:
erscheint im Juli 2021
9,99 (D)
9,99 (A)
12,00 (CH)
Mit 1500 Einwohnern trägt Algren einen Ehrentitel: kleinste Kleinstadt Kanadas. Ein Einwohner mehr, und es wäre nur noch irgendeine Kleinstadt, einer weniger und es wäre ein Dorf. Als der Premierminister ankündigt, dem Ort als kleinster Kleinstadt seines Landes persönlich die Ehre zu geben, beginnen für den stolzen Bürgermeister Hosea Funk Monate aberwitziger Rechnerei. Was soll er nur machen mit Victoria, die einen so dicken Bauch hat, dass sie vermutlich Zwillinge erwartet? Hosea schreibt lieber gleich „Drillinge“ in sein Rechenheft. Und was ist mit seiner Freundin, die er ja durchaus liebt, die aber ausgerechnet jetzt zu ihm in die Stadt ziehen will? Was keiner weiß: Für Hosea ist der Besuch von größter Bedeutung, hat ihm seine Mutter auf dem Sterbebett doch anvertraut, dass er der Sohn des Premiers ist.
Autor:
Miriam Toews
Titel:
Kleinstadtknatsch
ISBN:
978-3-455-01000-8
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Broschur
Produktart:
Taschenbuch
Seiten:
272
Erscheinungsdatum:
06.07.2021
Verfügbarkeit:
erscheint im Juli 2021
12,00 (D)
13,30 (A)
16,90 (CH)
Mit 1500 Einwohnern trägt Algren einen Ehrentitel: kleinste Kleinstadt Kanadas. Ein Einwohner mehr, und es wäre nur noch irgendeine Kleinstadt, einer weniger und es wäre ein Dorf. Als der Premierminister ankündigt, dem Ort als kleinster Kleinstadt seines Landes persönlich die Ehre zu geben, beginnen für den stolzen Bürgermeister Hosea Funk Monate aberwitziger Rechnerei. Was soll er nur machen mit Victoria, die einen so dicken Bauch hat, dass sie vermutlich Zwillinge erwartet? Hosea schreibt lieber gleich „Drillinge“ in sein Rechenheft. Und was ist mit seiner Freundin, die er ja durchaus liebt, die aber ausgerechnet jetzt zu ihm in die Stadt ziehen will? Was keiner weiß: Für Hosea ist der Besuch von größter Bedeutung, hat ihm seine Mutter auf dem Sterbebett doch anvertraut, dass er der Sohn des Premiers ist.