Naomi Klein

Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann

Autor:
Naomi Klein
Titel:
Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann
ISBN:
978-3-455-00983-5
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Broschur
Produktart:
Taschenbuch
Seiten:
352
Erscheinungsdatum:
05.11.2020
Übersetzung:
Barbara Steckhan, Sonja Schuhmacher, Gabriele Gockel
Verfügbarkeit:
lieferbar
15,00 (D)
15,50 (A)
20,50 (CH)
Deepwater Horizon, das Abschmelzen des Polareis oder Fracking – nur ein paar Beispiele aus jüngster Vergangenheit, die belegen, welchen Raubbau der Mensch an seiner Lebensgrundlage der Erde betreibt. Hinzu kommen jedes Jahre verheerendere Waldbrände, längere Dürreperioden und heftigere Regenfälle, die Häuser, Ernten und den Lebensraum von Tieren vernichten. Die bekannte Umweltaktivistin Naomi Klein hat mit Green New Deal ihr bislang wichtigstes Buch geschrieben: Angesichts der unverminderten Zerstörung unserer Umwelt und laxen Gesetzen zeigt sie, warum die Vision einer grüne Zukunft nicht nur nötig, sondern absolut unumgänglich ist. Der Kollaps unseres Klimas ist nicht länger eine Drohung am Horizont, die es zu umschiffen gilt – wir leben bereits mitten in ihm. Individuelle Kaufentscheidungen werden nichts mehr ändern, nur ein breites politisches und gesellschaftliches Bündnis kann die Bedrohung noch abwenden. Naomi Klein zeigt, wie das klappen kann und welche tiefgreifenden Maßnahmen nötig sein werden.
Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann Download druckbares Cover
Autor:
Naomi Klein
Titel:
Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann
ISBN:
978-3-455-00694-0
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
29.10.2019
Übersetzung:
Barbara Steckhan, Sonja Schuhmacher, Gabriele Gockel
Verfügbarkeit:
lieferbar
9,99 (D)
9,99 (A)
12,00 (CH)
Deepwater Horizon, das Abschmelzen des Polareis oder Fracking – nur ein paar Beispiele aus jüngster Vergangenheit, die belegen, welchen Raubbau der Mensch an seiner Lebensgrundlage der Erde betreibt. Hinzu kommen jedes Jahre verheerendere Waldbrände, längere Dürreperioden und heftigere Regenfälle, die Häuser, Ernten und den Lebensraum von Tieren vernichten. Die bekannte Umweltaktivistin Naomi Klein hat mit Green New Deal ihr bislang wichtigstes Buch geschrieben: Angesichts der unverminderten Zerstörung unserer Umwelt und laxen Gesetzen zeigt sie, warum die Vision einer grüne Zukunft nicht nur nötig, sondern absolut unumgänglich ist. Der Kollaps unseres Klimas ist nicht länger eine Drohung am Horizont, die es zu umschiffen gilt – wir leben bereits mitten in ihm. Individuelle Kaufentscheidungen werden nichts mehr ändern, nur ein breites politisches und gesellschaftliches Bündnis kann die Bedrohung noch abwenden. Naomi Klein zeigt, wie das klappen kann und welche tiefgreifenden Maßnahmen nötig sein werden.
  • »Klein weiß, dass sich eine politische Kehrtwende im Stil eines New Green Deals nur mit harten Kämpfen erreichen und von einem breiten gesellschaftlichen Bündnis durchsetzen lässt. Hier ist das wegweisende und überaus optimistische Buch, ein solches Bündnis zu beflügeln.«
    Susanne Billig, Deutschlandfunk Kultur, 04.11.2019
  • »Naomi Klein ist viel radikaler in den Formulierungen ihrer Klimathesen als viele andere Autoren. Es gibt viele klimapolitische Ideen, wie man den Klimaschutz auf persönlicher und politischer Ebene vorantreiben kann. Und Naomi Klein geht auf die Systemebene.«
    Joachim Müller-Jung, FAZ Podcast, 19.11.2019
  • »Genug gezögert: Wie radikal Politik und das Leben jetzt, sofort, zu ändern sind!«
    Susanne Mayer, DIE ZEIT, 21.11.2019
  • »Die Journalistin und Aktivistin Naomi Klein fordert in ihrem Buch ›Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann‹ eine fundamentale Wende der Politik.«
    3sat Kulturzeit, 13.12.2019
  • »Vielleicht liefert das Buch einen kleinen Beitrag dazu, dass die vernünftigen Leute jenseits und diesseits des Atlantiks ihre Strategien koordinieren.«
    Hannes Koch, die tageszeitung, 06.11.2019
  • »Dieses Buch ist der fast unausweichliche Sturm im klimapolitischen Herbst.«
    Joachim Müller-Jung, Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 23.11.2019
  • »Stimmgewaltig.«
    DIE ZEIT, 28.11.2019
  • »Zu einem Teil entfaltet das Buch ein Panorama des Schreckens. Zum anderen stellt es eine Programmschrift für eine vor allem in den Vereinigten Staaten existierende Bewegung dar, die ein politisches Konzept aus den Dreißigern neu beleben will.«
    Thomas Steinfeld, Süddeutsche Zeitung, 13.01.2020
  • »Eine der politischen Vordenkerinnen unserer Zeit.«
    Jana Pareigis, ZDF Mittagsmagazin, 11.12.2019
  • »Nie waren Implikationen so klar.«
    Hannah Lühmann, Die Welt, 07.12.2019
  • »Klein ist radikal und macht daraus keinen Hehl.«
    ZDF heute, 27.11.2019
  • »Klein ist radikal und macht daraus keinen Hehl.«
    Die Zeit, 27.12.2019
  • »Die Globalisierungskritikerin fordert ein Bündnis gegen den Raubbau der Erde und den menschengemachten Klimakollaps.«
    Oliver de Weert, arte Magazin, 19.12.2019
  • »Wegweisend und erstaunlich optimistisch. Die Globalisierungskritikerin scheut keinen wütenden politischen Appell.«
    Maicke Mackerodt, ORF Ö1, 27.12.2019
  • »In ›Warum nur ein Green New Deal‹ unseren Planeten retten kann liefert sie, was ihre Anhänger erwarten durften: radikale Thesen, vorgetragen in empörtem Ton.«
    stern, 02.01.2020
  • »Für Naomi Klein hängen Klimakrise und Sozialpolitik eng zusammen. Ihr ›Green New Deal‹ ist ein radikaler Appell.«
    Birgit Schwarz, ORF ZIB 2, 11.12.2019
  • »Dass man mit kleinen Mitteln große Bewegungen erzeugen kann, zeigte uns Greta Thunberg. Naomi Klein liefert das theoretische Fundament. Nun ist es an uns.«
    Dagmar Kaindl, Buchkultur
  • »Sollten Sie immer noch denken, mit Mülltrennung und Energiesparglühbirnen wäre alles nötige getan: Naomi Klein belehrt Sie in ›Warum nur ein Green New Deal unseren Planeten retten kann‹ eines Besseren.«
    Brigitte
  • »Ikone der Antiglobalisierungsbewegung.«
    Helena Raspe, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 29.12.2019
  • »Naomi Klein fordert die Abkehr vom bisherigen Wirtschaftssystem und nichts weniger als eine Revolution.«
    BR24, 26.01.2020
  • »Radikal, erfrischend klar formuliert.«
    Stefan Berkholz, SWR2, 17.01.2020
  • »Die kanadische Autorin Naomi Klein versteht es immer wieder, ihre Globalisierungskritik zum richtigen Zeitpunkt zu platzieren.«
    Berliner Zeitung, 12.12.2019
  • »Die umstrittene Bestsellerautorin Naomi Klein legt ein lesenswertes Manifest vor, das im Wording an den New Deal von Franklin Roosevelt erinnert.«
    Peter Illetschko, Der Standard, 19.12.2019
  • »Sie plädiert flammend dafür, die Welt zu retten - bevor sie untergeht.«
    Angela Wittmann, Brigitte, 04.12.2019
  • »Lesenswert.«
    Ronald Düker, Philosophie Magazin
  • »Naomi Klein macht immer Spaß zu lesen.«
    perlentaucher.de, 13.11.2019
  • »Naomi Klein hat mit ›Green New Deal‹ ein wichtiges Buch vorgelegt: Angesichts der unverminderten Umweltzerstörung und der laxen Gesetze zeigt sie, warum die Vision einer grünen Zukunft unumgänglich ist.«
    Kölner Stadt Anzeiger, 12.12.2019
  • »Zündstoff für weitere Diskussionen bietet es reichlich.«
    Susanne Ehlerding, Der Tagesspiegel, 14.12.2019
  • »Naomi Klein ist keine Aktivistin der Straße, das Schreiben und ein kritischer Verstand sind ihre Werkzeuge.«
    Thomas Linden, Kölnische Rundschau, 16.12.2019
  • »Die kanadische Autorin und Aktivistin hat es wieder geschafft, was falsch läuft, in einem
    spannenden, kompakten Buch exakt aufzuschlüsseln und eine Strategie zur Lösung der
    Probleme zu entwickeln.«
    Frankfurter Neue Presse, 14.12.2019
  • »Kleins Klima-Keynesianismus ist gemessen an den gängigen Modellen grüner Modernisierung des Kapitalismus radikal.«
    Christian Stache, Junge Welt, 09.03.2020
  • »Ein Buch für alle, die an eine positive Zukunft glauben und sie mitgestalten möchten.«
    prozukunft
  • »Naomi Klein ist keine Politikerin, sondern Aktivistin und Publizistin. Ihre öffentliche Wirkung liegt genau darin begründet, dass sie ihre An- und Einsichten authentisch und kompromisslos vertritt und in der Lage ist, sie argumentativ gut zu fundieren und zu formulieren.«
    Katharina Granzin, Büchermagazin
  • »Die Aktivistin der "Klimagerechtigkeitsbewegung" verbreitet durchaus Optimismus ... Auch liefert sie viele Denkanstöße, über die sich tagelang diskutieren ließe.«
    Falter, 22.01.2020
  • »Dieses Buch ist ein dringender Aufruf zu handeln und die Dringlichkeit, mit der es geschrieben ist, weiß wirklich mitzureißen Also lass dich ein auf ein visionäres Werk.«
    Alexander Nickel-Hopfengart, Zuckerkick
  • »Klein will aufrütteln, bedient sich drastischer Worte.«
    Der Standard, 14.02.2020
  • »Angesichts der unverminderten Zerstörung unserer Umwelt und laxen Gesetzen zeigt Naomi Klein, warum die Vision einer grünen Zukunft nicht nur nötig, sondern unumgänglich ist.«
    Hanna Wendler, Lebensart
  • »Ein aktuelles und gut zu lesendes Buch auf der Höhe der Zeit.«
    Hans-Gerd Marian, Naturfreundin
  • »Naomi Klein zeichnet eine harte politische Analyse der Gegenwart zu Themen, denen man eine breite öffentliche Wahrnehmung wünscht.«
    Aloisia Altmanniger, Bibliotheksnachrichten
  • »Eine überzeugende Ermutigung.«
    Hans Steiger, PS Zeitung, 14.02.2020
  • »Die Kanadierin macht in ihrem Buch, das einige ihrer Vorträge der vergangenen Jahre bündelt, Mut. Jeder kann am Klimaschutz mitarbeiten.«
    Jan Dirk Wiewelhove, Kreiszeitung Syke, 07.04.2020