Voting zum weltweit beliebtesten Agatha-Christie-Roman


Was ist Ihr liebstes Buch von Agatha Christie? Stimmen Sie ab! Zum 125. Geburtstag der Queen of Crime wird weltweit der beliebteste Agatha-Christie-Roman gesucht. Auf der Seite www.worldsfavouritechristie.com läuft das Voting bis zum 31. Mai 2015 .

In einem Brief an einen japanischen Fan aus dem Jahr 1972 benannte Agatha Christie ihre persönlichen Favoriten aus ihrem auf über 80 Titel angewachsenem Werk. Mord nach Maß erklärte sie zu ihrem momentanen Favoriten, Alibi hingegen zu ihrem generellen Lieblingswerk.

Auf der Seite www.worldsfavouritechristie.com haben bereits viele berühmte Christie-Fans wie Val McDermid, Kate Mosse oder David Suchet ihre Lieblingstitel benannt - und nun sind Sie gefragt!

Bis zum 31. Mai 2015 können Sie für Ihren persönlichen Favoriten abstimmen - auf Wunsch auch ganz ohne Anmeldung. Wer seine Mailadresse hinterlässt, hat allerdings die Chance am Gewinnspiel teilzunehmen.

Parallel wird unter dem Hashtag #faveChristie auf Twitter eine Diskussion über die besten Bücher Agatha Christies stattfinden.

Im September, in Agatha Christies Geburtstagsmonat, wird der Gewinner von "World's Favourite Christie Novel" bekannt gegeben.

Jetzt abstimmen >

Von Agatha Christie derzeit im Atlantik Verlag lieferbar:

Mord im Pfarrhaus
Agatha Christie

Mord im Pfarrhaus

Vor wenigen Stunden hat Pfarrer Clement noch gesagt, der Menschheit würde ein großer Dienst erwiesen, wenn jemand Kirchenvorsteher Colonel Protheroe ins Jenseits befördere - nun ist Protheroe tatsächlich tot und Pfarrer Clement in einer unangenehmen Situation. Zum Glück führt das seitliche Tor der Pfarrei direkt in den Garten von Miss Marple, die die Ermittlungen aufnimmt.

Karibische Affäre
Agatha Christie

Karibische Affäre

Natürlich, die karibische Sonne tut ihren vom Rheuma geplagten Gliedern gut, ansonsten aber langweilt sich Jane Marple fürchterlich in der Karibik. Doch dann wird Major Palgrave, einer der Hotelgäste ermordet. Noch am Vortag hat er Miss Marple ein mysteriöses Foto zeigen wollen. Nun ist er tot und das Foto unauffindbar. Wer hatte ein Interesse an seinem Tod? Warum verhalten ich die anderen Gäste so seltsam? Eines ist sicher: Über Langeweile kann Miss Marple sich nicht mehr beschweren.

Die Tote in der Bibliothek
Agatha Christie

Die Tote in der Bibliothek

Es ist sieben Uhr morgens. In der Bibliothek der Bantrys liegt eine Leiche in einem Abendkleid. Wer ist sie? Wie kommt sie hierher? Fragen, auf die weder der Colonel noch seine Frau eine Antwort wissen. Vielleicht kann eine Freundin von Mrs. Bantry helfen - Jane Marple macht sich sofort auf die Jagd. Schnell ist die Leiche identifiziert und das Motiv erkannt: Es ging um Geld, viel Geld. Die beiden Damen quartieren sich im Majestic Hotel in Danemouth ein, wo Miss Marple den Täter zur Strecke bringen will - mit viel Gespür und noch mehr Verstand.

Der Tod auf dem Nil
Agatha Christie

Der Tod auf dem Nil

Hercule Poirot freut sich auf eine erholsame Kreuzfahrt auf dem Nil. Doch dazu kommt es nicht. Auch Linnet Ridgeway hat sich den Verlauf ihrer Flitterwochen wohl anders vorgestellt. Die junge, bildschöne Millionenerbin wird tot aufgefunden, und Poirots Ermittlungskünste sind gefragt. Fast jeder der Mitreisenden hat ein Motiv.

Alibi
Agatha Christie

Alibi

Roger Ackroyds große Liebe Mrs. Ferrars soll ihren ersten Ehemann ermordet haben. Nun ist sie selber tot, gestorben an einer Überdosis Veronal. War es Selbstmord? Ist sie erpresst worden? In der Zeitung findet Ackroyd einen letzten Hinweis auf die Umstände ihres Todes. Doch bevor er sein Wissen teilen kann, wirder ermordet. Und sein Stiefsohn ist spurlos verschwunden.

16 Uhr 50 ab Paddington
Agatha Christie

16 Uhr 50 ab Paddington

Aus ihrem Zugabteil beobachtet Elspeth McGillicuddy einen Mord in einem anderen Zug. Hilflos muss sie zuschauen, wie ein Mann eine Frau erwürgt. Die Frau geht zu Boden, der Zug fährt davon. Es gibt keine Verdächtigen, keine anderen Zeugen - und, zu guter Letzt, auch keine Leiche. Keiner glaubt Elspeth. Außer ihrer Freundin Miss Marple, die nicht ruht, bis sie den Täter dingfest gemacht hat.

Das unvollendete Bildnis
Agatha Christie

Das unvollendete Bildnis

Vor sechzehn Jahren wurde der bekannte Künstler Amyas Crale vergiftet. Für den Mord verurteilte man seinerzeit seine Frau Caroline. Tochter Carla ist jedoch von der Unschuld ihrer Mutter überzeugt. Für sie gibt es im Umfeld der Familie fünf weitere Personen, die als Täter in Frage kommen, darunter die Frau, die für ihren Vater Modell saß, sowie die Halbschwester ihrer Mutter. Hercule Poirot ist skeptisch, als Carla ihn beauftragt, die Angelegenheit neu aufzurollen. Doch im Gegensatz zu Amyas Crales letztem Gemälde bleibt dieser Fall nicht unvollendet...

Das Eulenhaus
Agatha Christie

Das Eulenhaus

Hercule Poirot ist zur Wochenendparty auf das Anwesen von Lady Angkatell eingeladen. Als er eintrifft, liegt ein sterbender Mann am Pool. Über der Leiche steht dessen Frau, mit einem Revolver in der Hand. Die Gäste sind entsetzt. Doch was nach einer perfekten Inszenierung aussieht, ist keineswegs ein Schauspiel. Der Meisterdetektiv muss sich durch eine Vielzahl von Familiengeheimnissen kämpfen, um die Wahrheit herauszufinden.

Das Geheimnis von Greenshore Garden
Agatha Christie

Das Geheimnis von Greenshore Garden

In Großbritannien 2013 erstmals veröffentlicht! Jetzt auch in deutscher Übersetzung. Für ihr Sommerfest haben sich die Bewohner von Greenshore House etwas Besonderes ausgedacht. In ihrem Garten soll eine inszenierte Mörderjagd für Unterhaltung sorgen. Ariadne Oliver, eine bekannte Krimiautorin, soll das Detektivspiel organisieren. Ohne nachzudenken, stimmt sie zu. Doch plötzlich ahnt sie, dass aus dem Spiel ganz schnell Ernst werden könnte, und ruft in letzter Minute ihren guten Freund Hercule Poirot zu Hilfe.