Jaron Lanier

Anbruch einer neuen Zeit

Wie Virtual Reality unser Leben und unsere Gesellschaft verändert

Autor:
Jaron Lanier
Titel:
Anbruch einer neuen Zeit
ISBN:
978-3-455-00401-4
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
15.09.2018
Übersetzung:
Sigrid Schmid, Heike Schlatterer
Verfügbarkeit:
lieferbar
19,99 (D)
19,99 (A)
25,00 (CH)
Jaron Lanier, Tech-Guru und Vater der Virtual Reality, gibt einen faszinierenden Einblick in sein Leben, die Anfänge des Silicon Valleys, den großen Traum von der virtuellen Realität, und warum sie in Kürze unser aller Leben grundlegend verändern wird. In einem fesselnden Mix aus Autobiografie, Fachwissen und philosophischen Überlegungen schildert er seinen außergewöhnlichen Werdegang – von seiner ärmlichen Kindheit als Kind von Holocaust-Überlebenden in der Wüste New Mexicos, über die ersten Schritte in der virtuellen Realität bis hin zu ihren modernen Einsatzmöglichkeiten. Sein neues Buch ist eine visionäre Liebeserklärung an eine Technologie, die ungeahnte Chancen bietet und gleichzeitig ein immenses Missbrauchspotential birgt. Dabei wirft er einen unvergleichlichen Blick darauf, was es im Angesicht unbegrenzter Möglichkeiten heißt, heute Mensch zu sein.
  • »Das Buch des Internetpioniers Jaron Lanier aus New York reflektiert fundiert und differenziert das Veränderungspotenzial von VR und weist auf mögliche Probleme hin.«
    automotiveIT, 13.11.2018
  • »Lebendig und gut nachvollziehbar geschrieben.«
    Rouven Hans, ekz. Bibliotheksservice, 17.10.2018
  • »atemberaubend spannend. Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft interessieren.«
    Handelsblatt Online, 10.10.2018
  • »Er ist nicht nur ein grandioser Erklärer, sondern auch ein famoser Erzähler. Wer sich für Gegenkultur und Technikgeschichte interessiert, wird dieses Buch mit Gewinn lesen.«
    Adrian Lobe, Spektrum.de, 28.10.2018
  • »lesenswerte Biografie«
    Heimatblatt, 26.09.2018
  • »Eine sehr persönliche wissenschaftliche Autobiographie. Lanier ist der Mann der Stunde, außergewöhnlich und mitreißend.«
    Nature
  • »Ein zutiefst persönliches Buch. Eine fesselnde, poetische und humanistische Sicht auf die Zukunftstechnologie VR. Lanier schreibt wundervoll weitschweifend über sein Wissen und seine Erfahrungen.«
    The Washington Post
  • »Persönlich und faszinierend. Der Ton des Buches wird bestimmend von Laniers lebendiger und kreativer Vorstellungskraft. Seine Vision ist zutiefst humanistisch: Virtual Reality wird helfen, Menschen zueinander zu bringen.«
    Cathy O'Neil, The New York Times Book Review
  • »Lanier ist ein Visionär, der an das Gute im Menschen glaubt. Das mag heutzutage erst einmal Skepsis hervorrufen, bei genauerem Hinsehen wird jedoch klar, dass man hier einen hochbegabten Autor mit einem unvergleichlichen Durchblick vor sich hat.  «
    The Sunday Times
  • »Pflichtlektüre, nicht nur für VR-Enthusiasten, sondern für alle, die wissen wollen, warum unsere Gesellschaft so ist wie sie ist wohin sie steuert.«
    The Economist
  • »Laniers persönlichstes Buch: charmant und ehrlich«
    Financial Times
  • »„Anbruch einer neuen Zeit“ erzählt von der Entwicklung und dem aktuellen Stand der herausragenden Zukunftstechnologie Virtual Reality. Sie wird unsere Art zu Lernen, Traumata zu bewältigen, unsere Empathie füreinander und unseren Umgang miteinander grundlegend revolutionieren.«
    The New York Times
  • »Der smarte Essay ist auch deshalb so spannend, weil er zugleich autobiografisch, ideen- und mediengeschichtlich unterfüttert ist.«
    Hendrik Werner, Weser Kurier, 08.11.2018
  • »Lanier erzählt aus seinem Leben - spannend, locker, gedankenreich.«
    Nürnberger Zeitung, 01.11.2018
  • »grösstenteils unterhaltsam«
    Tobias Sedlmaier, NZZ Bücher am Sonntag, 30.09.2018
  • »Was der Titel des Buchs verheimlicht, ist seine eigentliche Stärke: die Autobiografie von Jaron Laniers Kindheit und Jugend.«
    Maximilian Schönherr, Deutschlandfunk Corso, 12.09.2018
  • »Wir brauchen dringend Leute wie Jaron Lanier, um eine Welt zu schaffen, die nicht aussieht wie die Hölle des Hieronymus Bosch.«
    ARD titel thesen temperamente, 16.09.2018