Claire Messud

Das brennende Mädchen

Autor:
Claire Messud
Titel:
Das brennende Mädchen
ISBN:
978-3-455-00392-5
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
256
Erscheinungsdatum:
14.08.2018
Übersetzung:
Monika Baark
Verfügbarkeit:
erscheint im August 2018
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
Julia kann sich an keine Zeit erinnern, in der sie Cassie nicht gekannt hat. Sie sind schon so lange befreundet, dass es Julia schwerfällt zu begreifen, wie sie sich verloren haben. Kein einschneidendes Ereignis, das ihr helfen würde zu verstehen, und so spürt sie den vielen kleinen Dingen nach, die passiert sind seit jenem „Zwillingssommer“ vor zwei Jahren, „in dem es uns nicht im Traum eingefallen wäre, dass wir nicht für immer und ewig Freundinnen bleiben würden.“ Claire Messud erzählt von der ersten großen Freundschaft und davon, warum ihr Verlust uns prägt, und stellt zugleich die großen Fragen: Wie gut können wir einander jemals kennen? Wie wahr sind die Geschichten, mit denen wir uns unser Leben und unsere Beziehungen zu erklären versuchen?
  • »Messud ist spezialisiert darauf, ungewöhnliche Frauenfiguren zu erfinden, mit wilden, imaginären Innenleben. ... Lange vor dem Erfolg von Elena Ferrantes neapolitanischer Tetralogie hat Messud diese Geschichten von ungewöhnlicher Intensität erzählt, sie hat sich dafür eingesetzt, dass das Innenleben von Frauen es wert ist, mit größter Sorgfalt erzählt zu werden.«
    New York Times
  • »Messud ist messerscharf, wenn es darum geht, den unberechenbaren Übergang von der Kindheit zum Erwachsensein zu ergründen.«
    Wall Street Journal
  • »Ein Meisterwerk psychologischer Fiktion. ... Messud lockt den Leser mit psychologischer Spannung, die die Information erst zurückhält und dann geschickt enthüllt.«
    Chicago Tribune
  • »Packend und elegant.«
    Financial Times
  • »Ein intensiver Coming-of-age-Roman. Messud gelingt eine treffende Darstellung der vielschichtigen Probleme heutiger Jugend, indem sie ein nuanciertes Porträt einer treuen und innigen Kindheitsfreundschaft zeichnet, die unter dem Druck des herannahenden Erwachsenseins zerstört wird.«
    BBC
  • »Claire Messud ist eine absolut meisterhafte Geschichtenerzählerin und eine verblüffend gute Autorin. Es ist diese Mischung aus Phantasie und Können, die Das brennende Mädchen so außergewöhnlich machen. Die subtil wie treffend gestaltete Verschiebung zwischen Cassie und Julia erstrahlt heller mit jeder Passage einer glänzenden Prosa.«
    Los Angeles Times