Julia Grosse

Ein Leben lang

Was wir von unseren Großeltern über die Liebe lernen können

Autor:
Julia Grosse
Titel:
Ein Leben lang
ISBN:
978-3-455-00279-9
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
240
Erscheinungsdatum:
14.03.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
Mehr als siebzig Jahre lang waren Julia Grosses Großeltern ein Paar. Ihre Liebe erschien ihr als das Maß aller Dinge. An ihnen hat sie jede ihrer Beziehungen gemessen und sich immer wieder gefragt: Wie hält man eine so tiefe Verbundenheit über ein ganzes Leben aufrecht? Besonders in einer Zeit, in der es zahlreiche Beziehungsmodelle gibt, die längst nicht alle einen Ewigkeitsanspruch haben. Und was für Wege gab es neben dem ihrer Großeltern? Um diese Fragen zu beantworten, ist Julia Grosse quer durch Deutschland und bis nach New York gereist. Sie hat Liebespaare getroffen, die auch nach vielen Jahren, tiefen Einschnitten und gemeisterten Krisen in der Gewissheit leben, ihren Seelenverwandten gefunden zu haben. Herausgekommen sind hinreißende Porträts die zeigen, dass die Liebe zwar nicht immer wie im Märchen verläuft, dass man aber trotz allem gemeinsam glücklich bis ans Lebensende sein kann.
Autor:
Julia Grosse
Titel:
Ein Leben lang
ISBN:
978-3-455-00279-9
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
240
Erscheinungsdatum:
14.03.2018
Verfügbarkeit:
lieferbar
20,00 (D)
20,60 (A)
26,90 (CH)
  • »Ein Buch wie ein intensives Gespräch zwischen Alt und Jung.«
    AWO Journal Online, 11.07.2018
  • »Entstanden ist ein einfühlsames und inspirierendes Buch.«
    grosseltern.de, 21.06.2018
  • »Ein Buch wie ein intensives Gespräch zwischen Jung und Alt.«
    AWO Journal
  • »Berührend, aber niemals rührselig.«
    laviva.de, 11.05.2018
  • »Das wunderbare: Es ist kein Beziehungsratgeber. Aber trotzdem kann man als Leser eine Menge daraus lernen.«
    Lauterbacher Anzeiger, 28.04.2018
  • »Sehr interessantes Buch für alle, die sich für die Liebe interessieren.«
    RBB zibb, 09.05.2018
  • »(D)er Ton, den (Julia Grosse) wählt, wird nie pathetisch. Sie ist (…) eine ganz sachliche Betrachterin, (die) sich auf alle unterschiedlichen Charaktere, denen sie begegnet ist, komplett einlässt.«
    Martina Kothe, NDR Kultur, 25.04.2018
  • »Julia Grosse ist dem Geheimnis glücklicher Beziehungen auf den Grund gegangen.

     «

    Claire Beermann, Zeit Magazin, 23.03.2018