Leonhard Hieronymi

In zwangloser Gesellschaft

Roman

Autor:
Leonhard Hieronymi
Titel:
In zwangloser Gesellschaft
ISBN:
978-3-455-00957-6
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
02.09.2020
Verfügbarkeit:
erscheint im September 2020
16,99 (D)
16,99 (A)
21,00 (CH)
Nach einem Lachanfall in den Katakomben von Rom, der doch irgendeinen Grund gehabt haben muss, macht sich ein junger Autor auf den Weg: Durch Ohlsdorf, Constanta, Wien und Rom, entlang der Grabsteine Europas größter und kleinster Literaten beginnt er eine Spurensuche – nach den unheimlich Verschwundenen und den Unsterblichen. Häufiger als erhofft stößt er auf knutschende Paare, Bonbonpapier, Champagnerflaschen und dann doch keine Mentholzigaretten; trifft Orgelsachverständige, Friedhofswärter und rumänische Security, und es braucht neben Durchhaltevermögen nicht zuletzt Rotwein, eine Armenia Schreckschusspistole und eine ziemlich illegale Vespa, um erstaunt festzustellen: Verschwinden ist Luxus. Ein wildes, phänomenales Debüt, das uns berauscht, beglückt und amüsiert und ganz nebenbei ein Bild des gegenwärtigen Europas zeichnet, wie es nur ein genialer Literat kann.
Autor:
Leonhard Hieronymi
Titel:
In zwangloser Gesellschaft
ISBN:
978-3-455-00955-2
Verlagsbereich:
HoCa - Belletristik
Einband:
Pappband mit SU
Produktart:
Buch
Seiten:
240
Erscheinungsdatum:
02.09.2020
Verfügbarkeit:
erscheint im September 2020
24,00 (D)
24,70 (A)
32,50 (CH)
Nach einem Lachanfall in den Katakomben von Rom, der doch irgendeinen Grund gehabt haben muss, macht sich ein junger Autor auf den Weg: Durch Ohlsdorf, Constanta, Wien und Rom, entlang der Grabsteine Europas größter und kleinster Literaten beginnt er eine Spurensuche – nach den unheimlich Verschwundenen und den Unsterblichen. Häufiger als erhofft stößt er auf knutschende Paare, Bonbonpapier, Champagnerflaschen und dann doch keine Mentholzigaretten; trifft Orgelsachverständige, Friedhofswärter und rumänische Security, und es braucht neben Durchhaltevermögen nicht zuletzt Rotwein, eine Armenia Schreckschusspistole und eine ziemlich illegale Vespa, um erstaunt festzustellen: Verschwinden ist Luxus. Ein wildes, phänomenales Debüt, das uns berauscht, beglückt und amüsiert und ganz nebenbei ein Bild des gegenwärtigen Europas zeichnet, wie es nur ein genialer Literat kann.