Matthias Heine

Mit Affenzahn über die Eselsbrücke

Die Tiere in unserer Sprache

Autor:
Matthias Heine
Titel:
Mit Affenzahn über die Eselsbrücke
ISBN:
978-3-455-00127-3
Verlagsbereich:
Atlantik - Geschenkbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
05.03.2019
Verfügbarkeit:
erscheint im März 2019
11,99 (D)
11,99 (A)
14,00 (CH)
Wie kommt die Maus zum Computer? Was tun, wenn es wie Hechtsuppe zieht? Wie überlebt die Zeitungsente in Zeiten von Fake News? Und warum ist das Leben kein Ponyhof? Viel häufiger als in der Natur begegnen wir den Tieren tagtäglich in unserer Sprache, in Metaphern und Redewendungen. Wann und wie sind sie sprichwörtlich geworden? Matthias Heine hat sich auf ihre Fährten begeben: Da ist zum Beispiel der Maulwurf, der es einem berühmten Agentenroman zu verdanken hat, dass er im Kalten Krieg das Spionagehandwerk erlernt. Oder der Elefant, der ausgerechnet im Deutschen Reichstag zum ersten Mal den Porzellanladen betritt. Da ist der innere Schweinehund, der eine so zweifelhafte Karriere hinter sich hat, dass sie Argument genug sein dürfte, ihn ein für alle Mal von der Leine zu lassen. Ein Buch voll kurioser wie aufschlussreicher Entdeckungen, das uns Zusammenhänge eröffnet, die uns bisher höchstens schwanten.
Autor:
Matthias Heine
Titel:
Mit Affenzahn über die Eselsbrücke
ISBN:
978-3-455-00126-6
Verlagsbereich:
Atlantik - Geschenkbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
256
Erscheinungsdatum:
05.03.2019
Verfügbarkeit:
erscheint im März 2019
16,00 (D)
16,50 (A)
21,50 (CH)
Wie kommt die Maus zum Computer? Was tun, wenn es wie Hechtsuppe zieht? Wie überlebt die Zeitungsente in Zeiten von Fake News? Und warum ist das Leben kein Ponyhof? Viel häufiger als in der Natur begegnen wir den Tieren tagtäglich in unserer Sprache, in Metaphern und Redewendungen. Wann und wie sind sie sprichwörtlich geworden? Matthias Heine hat sich auf ihre Fährten begeben: Da ist zum Beispiel der Maulwurf, der es einem berühmten Agentenroman zu verdanken hat, dass er im Kalten Krieg das Spionagehandwerk erlernt. Oder der Elefant, der ausgerechnet im Deutschen Reichstag zum ersten Mal den Porzellanladen betritt. Da ist der innere Schweinehund, der eine so zweifelhafte Karriere hinter sich hat, dass sie Argument genug sein dürfte, ihn ein für alle Mal von der Leine zu lassen. Ein Buch voll kurioser wie aufschlussreicher Entdeckungen, das uns Zusammenhänge eröffnet, die uns bisher höchstens schwanten.