Matthias Politycki

Schrecklich schön und weit und wild

Warum wir reisen und was wir dabei denken

Autor:
Matthias Politycki
Titel:
Schrecklich schön und weit und wild
ISBN:
978-3-455-85181-6
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
ePub
Produktart:
ebook
Erscheinungsdatum:
11.04.2017
Verfügbarkeit:
lieferbar
16,99 (D)
16,99 (A)
21,00 (CH)
Wochenendtrip oder Weltumrundung, Pauschal- oder Backpackerreise, Länder sammeln oder einfach last minute: Wir reisen, was das Zeug hält und in allen nur denkbaren Varianten. Aber was steckt hinter der Reiselust? Was ist aus dem großen Versprechen, das die Welt einmal war, geworden? Wie hat sich das Reisen verändert? Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen – und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen.
Autor:
Matthias Politycki
Titel:
Schrecklich schön und weit und wild
ISBN:
978-3-455-50426-2
Verlagsbereich:
HoCa - Sachbuch
Einband:
Schutzumschlag
Produktart:
Buch
Seiten:
352
Erscheinungsdatum:
11.04.2017
Verfügbarkeit:
lieferbar
22,00 (D)
22,70 (A)
29,90 (CH)
Wochenendtrip oder Weltumrundung, Pauschal- oder Backpackerreise, Länder sammeln oder einfach last minute: Wir reisen, was das Zeug hält und in allen nur denkbaren Varianten. Aber was steckt hinter der Reiselust? Was ist aus dem großen Versprechen, das die Welt einmal war, geworden? Wie hat sich das Reisen verändert? Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen – und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen.
  • »Matthias Politycki (...) hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen - und gleichzeitig ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen.«
    globetrotter, 05.07.2017
  • »Wortmächtig, poetisch, ebenso versiert wie journalistisch und dezent analytisch ohne Anspruch auf eine lesenswerte Erkenntnis durchstreift der Münchener darin die Welt seiner Reiseerinnerungen.«
    Ralf Dembrowski, Münchner Feuilleton, 11.07.2017
  • »Matthias Politycki, im Hauptberuf Romancier und Lyriker, im Nebenberuf passionierter Reisender, hat keinen Reiseführer geschrieben, aber ein Buch über das Reisen - und ein sehr persönliches Buch über allgemeingültige Fragen.«
    Der Neue Tag, 08.07.2017
  • »Es geht häufig genug darum, ganz konkrete Probleme zu lösen, und oft genug auch, Enttäuschungen einzustecken. Die Erkenntnis, so Politycki, kommt später. Spätestens mit diesem Buch.«
    Björn Gauges, Fuldaer Zeitung, 24.06.2017
  • »(…) weder Reiseführer noch Erzählung, sondern eine Sammlung von allem: heitere Anekdoten, brillante Prosaminiaturen, Gedichte, essayistische Betrachtungen, angereichert mit passenden Zitaten von Nietzsche, Bruce Chatwin, Freunden und Weggefährten.«
    Badische Zeitung, 22.07.2017
  • »Was ist aus dem Versprechen einer unendlichen Welt geworden, aus der Freiheit des Unterwegsseins? "Warum wir reisen und was wir dabei denken", erkundet der Autor Matthias Politycki in Schrecklich schön und weit und wild.«
    Vogue, 14.07.2017
  • »Autor Matthias Politycki beschäftigt sich in seinem klugen und amüsanten Buch mit der Philosophie des Reisens.«
    Wirtschaftswoche, 12.07.2017
  • »Es ist ein ungemein reiches, buntes, kundiges Buch. Gefüllt mit Szenen und Einsichten, philosophischen Abwägungen und praktischen Handreichungen. (...) Ein Reisebuch-Highlight.«
    Martin Oehlen, Kölner Stadt-Anzeiger, 10.07.2017
  • »Das ganze liest sich großartig – weil Politycki ein großartiger Erzähler ist, weil er einen besonderen Humor hat (…)«
    Stefan Maleck, mdr KULUTR, 28.06.2017
  • »Mit seinen Einsichten sieht man die nächste Reise bestimmt mit anderen Augen!«
    Kompass, 27.06.2017
  • »Eine Enttäuschung ist dieses lehrreiche und erfahrungsgesättigte Buch über das Reisen gewiss nicht. Und es passt in jeden Rucksack.«
    Christine Weber-Herfort, Psychologie Heute, 21.06.2017
  • »Politycki verbindet die Beschreibung exotischer Orte mit essayistischen Abhandlungen über Entgrenzung und Selbstfindung.«
    Rheinische Post
  • »Niemand sonst (...) hat also vermutlich ein größeres Recht über das Wesen des Reisens zu schreiben als Politycki (...), weil es für ihn keine Freizeitbeschäftigung ist, sondern Droge, Lebenselixier, Grundnahrungsmittel in einem. Das spürt man auf jeder Seite dieses Buches (...).«
    Jakob Strobel y Serra, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.06.2017
  • »Dieses Buch macht Lust, sofort ins nächste Flugzeug zu steigen.«
    Augsburger Allgemeine
  • »Ein kluges Logbuch über das Reisen.«
    Peter Helling, NDR 90,3
  • »Politycki, der sich gerne außerhalb der in Stadtplänen und Reiseführern gelobten Viertel aufhält, Land und Leute dadurch viel intensiver kennenlernt, hat einen Blick für das Besondere.«
    Folkert Freis, Allgemeine Zeitung der Lüneburger Heide
  • »Matthias Politycki – für mich ist er nach Lektüre dieses Buches ein Abenteurer und ein Held.«
    Kristian Thees, SWR 3
  • »Für alle, die gern reisen, sowieso ein Muß; für alle, die es vorhaben, die perfekte Vorbereitung; und für alle, die sich eigentlich nicht trauen, aber gerne lesen, eine gute Lektüre.«
    Julia Westlake, NDR Kulturjournal, 09.05.2017
  • »Es ist das Buch eines Reisenden mit langer Erfahrung und einem großen Fundus an Geschichten im Gepäck.«
    Yvonne Poppek, SZ Extra, 04.05.2017